Werbung

ÖPNV: Wiener Linien testen autonomen Bus von Navya

Verkehrsbetriebe wollen fahrerlosen E-Minibus in Seestadt Aspern einsetzen.


Von der Teststrecke bis zum Linienbetrieb: Wien bekommt in Kürze eine fahrerlose Autobuslinie. Ein entsprechendes Forschungsprojekt wird mit Mitteln des österreichischen Verkehrsministeriums gefördert, teilt die Stadt Wien mit. Das Vorhaben "Auto.Bus Seestadt" soll demnach im Sommer 2017 starten. Bevor der Bus Anfang 2018 nach Wien kommt, müssten allerdings noch zahlreiche rechtliche und regulatorische Fragen geklärt werden. Nach rund einem Jahr Entwicklungszeit soll der Bus dann 2019 den Linienbetrieb in der Seestadt aufnehmen.

Umfangreiches Projektkonsortium

Unterwegs sein soll auf der ersten vollautomatischen Buslinie der Kleinbus "Navya Arma" des französischen Herstellers Navya, Preisträger des „Internationalen busplaner Nachhaltigkeitspreises 2017“ (busplaner berichtete). Der Kleinbus bietet Platz für bis zu elf Fahrgäste, wird von einem Elektromotor angetrieben und ist schon heute auf verschiedenen Teststrecken unterwegs (busplaner berichtete).

Lernfähig und kommunikativ

In dem Projekt in Wien arbeitet Navya mit der Wiener Linien GmbH & Co KG, dem AIT Austrian Institute of Technology, dem KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit), dem TÜV Austria sowie der Siemens AG Österreich zusammen. Mit österreichischem Know-how soll der Bus „lernfähig" und „kommunikativ" werden: „Wir entwickeln Lösungen, wie Verkehrsteilnehmer und der Bus sicher miteinander interagieren. Dazu wollen wir dem Bus durch Machine Learning beibringen, wie er Personen und Objekte zuverlässig erkennen kann", erklärt Wolfgang Ponweiser vom AIT.

Akzeptanz durch die Fahrgäste

Außerdem soll sowohl für die Fahrgäste im Bus, als auch für andere Verkehrsteilnehmer nachvollziehbar werden, was der Bus wahrnimmt und welches Fahrmanöver deshalb zu erwarten ist. Ziele der Projektpartner sind die technologische und rechtliche Weiterentwicklung von autonomen Kleinbussen sowie die nachhaltige Erhöhung der Effizienz und der Betriebssicherheit autonomer Fahrzeuge. Ebenso wichtig wie die Weiterentwicklung der Sensorik seien die Akzeptanz durch die Fahrgäste, die erforderlichen rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die funktionale Sicherheit und IT-Sicherheit der eingesetzten Systeme.

Städte nachhaltig verändern

Diese Aspekte sollen im Projekt untersucht werden, um die effiziente Einbindung fahrerloser Fahrzeuge in das multimodale Verkehrssystem und das Betriebsmanagement eines Verkehrsunternehmens zu ermöglichen. Letztlich wollen die Partner eine Buslinie in der Seestadt unter realen Bedingungen betreiben – mit Haltestellen, Fahrplan und echten Fahrgästen. „Autonomes Fahren ist ein Megatrend, der das Potenzial hat, Städte nachhaltig zu verändern. Als öffentlicher Verkehrsanbieter werden wir hier vorne mit dabei sein“, begründet Wiener-Linien-Geschäftsführer Günter Steinbauer das Vorhaben.



      Werbung
Formulare
Mit den Spalten Datum Fahrtbeginn und - ende Fahrtstrecke Entfernung...
weiter

Bildergalerien zum Thema

Konstanzer Trichter. 
Foto: Tourist Info Konstanz
Bei Seglern und Radtouristen ist Konstanz als beliebtes Ausflugsziel bekannt. Im Sommer und Herbst 2015 kommen im...
Das Flusskreuzfahrtschiff A-Rosa "Stella" ankert bei Avignon. (Foto: Lenhardt)
Heute Lyon, morgen Avignon und übermorgen Arles – bei der Flusskreuzfahrt mit dem Schiff A-Rosa "Stella" der A-Rosa...

bustouren

      Werbung
Fachbücher
Mehr Fahrgäste - Mehr Umsatz - Mehr Gewinn Steigende Benzinpreise,...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Diese Plastikmappe mit Ringheftung bringt Ordnung in Ihr Fahrerhaus.In der Bordmappe hat alles seinen Platz. Ob...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Europa

Autonomer Stadtbus fährt in Amsterdam auf 20 Kilometer langer Strecke.
Gartenanlage erwartet mehr als eine Million Besucher in acht Wochen.
Fachvorträge und Kurzreisen informierten Veranstalter.
Laut Movinga-Studie sind Pässe in Wien, Frankfurt und Rom am attraktivsten.
Parkabtei aus dem 12. Jahrhundert zeigt Ausstellung zum klösterlichen Leben.
Rostocker Reederei präsentiert sich am Stand von Hamburg Tourismus.
90 Volvo-Hybridbusse und zwölf ABB-Ladestationen für Namur und Charleroi.
Weltweit erste Lösung zur Optimierung autonomer Fahrzeugflotten im ÖPNV.
Plakette für Halter ausländischer Fahrzeuge ab März 2017 erhältlich.
Drei "Scania Citywide LF" sollen Ende 2017 in Östersund in Betrieb gehen.
Fernbusanbieter will Position in Europa weiter ausbauen.
Travel Partner bietet Reise zur Klosterstadt-Baustelle an.
Italienische Midibusse sollen besonders auf dem deutschen Markt ankommen.
Laut Umbria Tourism ist Region bei ausländischen Reisenden am beliebtesten.
Ein ganzjähriges Programm zelebriert den Weinwanderweg entlang der Elbe.
In Eindhoven und Helmond betreibt Transdev 43 Busse komplett elektrisch.
28 Busse auf elf internationalen Verbindungen im Einsatz.
Messe erwartet im März mehr als 10.000 Aussteller aus über 180 Ländern.
UNESCO würdigt die tschechisch-slowenische Tradition der Marionetten.
Hever Castle lockt mit Weihnachtsmarkt und Fahrergutscheinen.
Antwerpen bietet Besuchern Winter-Minigolf und „Schneeberg-Tubing“ an.
Bayerisches Pilgerbüro legt zum Jubiläum 2017 vier neue Reisen auf.
Gruppen können in Salzburg Eisstockbahn buchen.
Ersatzteilhändler eröffnet neue Niederlassung in Litauen.
Nachfrage nach Italien laut Paketer wegen internationaler Lage größer denn je.
Ziele und Übernachtungsmöglichkeiten für Gruppen im Chiemsee-Alpenland.
Der „Bozner Burgenweg“ verbindet fünf Kastelle und Ruinen.
444 ausgeloste Teilnehmer können 300 Kilometer Wanderwege erkunden.
UNESCO-Weltkulturerbe Museum Plantin-Moretus grundlegend umgestaltet.
Vielfalt der Bierkultur und Braukunst von UNESCO geehrt.
Seit 2015 hat der Fernbusanbieter sein Nachtangebot mehr als verdoppelt.
Gästekarte inkludiert kostenlose Bus-Nutzung für Urlauber.
Biosphärenreservat bietet 14 Wochen ein buntes Veranstaltungsprogramm.
850 Aussteller zeigten Angebote für Urlaub, Kreuzfahrt, Caravaning und Rad.
Südtiroler Bauern bieten an zwei Terminen ihre Produkte feil.
Tschechischer Player plant weitere Busstrecken in Zentraleuropa.
Schwerpunkt des Messeauftritts soll auf Nachhaltigkeit liegen.
Beförderungskapazität von 4.500 Menschen pro Stunde.
Neues Gartenevent und Ritterturniere für Reisegruppen geplant.
Neun Busunternehmen betreiben Wieselbuslinien seit 1996.
Ausstellung soll gängige Vorurteile entkräften.
Immer größer wird auch der Wunsch nach Luxus und Komfort im Urlaub.
Tourismus Flandern-Brüssel informiert in Berlin über Neuerungen.
30 busplaner Leser haben ihre Stimme abgegeben.

Stadtverkehr

Weil Busse zu teuer sind, setzt die kanadische Stadt auf den Fahrdienst.
200 Busfahrer bis Ende des Jahres in Hamburg gesucht.
Nach Berlin will Start-up Door2Door Minibus-Konzept weltweit ausrollen.

Verkehrsbetriebe

Nachrüstlösung für Verbrennungsmotoren soll E-Antrieb Konkurrenz machen.
Uni Hamburg belegt gute Ausgangsbasis für Umstellung auf Elektrobusse.
SVE betreibt Elektro-Hybrid-Gelenk-Trolleybusse von Solaris & Vossloh Kiepe.

Forschung

Neuer Kredit bietet ab Juli zinsgünstige Finanzierungen für ERP-Vorhaben.
Marktvolumen für Elektrofahrzeuge soll 731 Milliarden US-Dollar erreichen.
Zehnmonatiger Test mit acht "VDL Citea SLFA Electric" abgeschlossen.
Neubau soll Innovationszyklen für Nutzfahrzeug-Bremssysteme verkürzen.
Löwenzahn soll als umweltfreundliche Rohstoffquelle dienen.
Mobilitätsanbieter zeigen jüngste Fortschritte im Bereich Autonomes Fahren.
Mittelfristig wollen die Münchener Verkehrsbetriebe weg vom Diesel.

ÖPNV

Mit Volvo-Elektrohybridbussen und ABB-Ladesystem startet der Linienbetrieb.
Studie der Plattform Movinga zeigt starke Preisunterschiede im Nahverkehr.
Vertreter von Verkehrsunternehmen wählten Preisträger in fünf Kategorien.
VDV sieht Probleme für Busunternehmen in den ländlichen Regionen.
Vandalismus in Bussen nimmt durch WLAN-Nutzung ab.
Spezial-Lichtkonzept, Seitenwand aus Glas und Decke im Wolken-Design.
Busticket künftig auf Chip-Karte, per Handy oder am Automat erhältlich.
Laut Destatis nutzten 5,3 Milliarden Fahrgäste 2016 den Omnibus.
"VBB-Bus & Bahn" punktet mit präzisen Abfahrtszeiten.
Dobrindt treibt Umstellung auf Batteriebusse voran.
TNS Infratest befragte 26.000 Fahrgäste von 49 Verkehrsanbietern.
Ab 2020 will der Staat Luxemburg keine Dieselbusse mehr beschaffen.

Verkehrspolitik

Dobrindt: Größtes Upgrade für die Infrastruktur, das es in Deutschland je gab.
Dobrindt: Größter Investitionshaushalt für Infrastruktur.
Künftig muss jeder Autofahrer auf Bundesautobahnen und -straßen zahlen.

autonomes Fahren

Laut neuer Allianz-Studie sind georderte Shuttle-Busse die Zukunft des ÖPNV.
Hersteller will Abläufe im Personennahverkehr mit Echtzeitdaten optimieren.
Mit Landmarkenschild sollen sich Fahrzeuge selbst exakt lokalisieren können.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Europa

Madame Tussauds in London präsentiert neues Figurenpaar
Touren Service Schweda stellt neuen Internetauftritt vor
Öffentliche Förderung des ÖPNV rund fünf Mal höher als in Baden-Württemberg
Neue Hotels in Segovia und auf Gran Canaria
bdo will Nachbesserungen bei polnischer Mehrwertsteuernovelle
Busunternehmer Manfred Wolf freut sich über den Fahndungserfolg der Carabinieri
Polen bieten in der Erstausrüstung "ContiPressureCheck" an Bord.
Auf der Insel Seeland wird das einst bestgehütete Geheimnis der NATO gelüftet
60 Jahre WBO - von Menschen für Menschen
MeinFernbus weitet Angebot in Österreich aus
Erste Landesgartenschau im hohen Norden auch für Gruppen attraktiv
Wechsel in der Berliner Chefetage
Montblanc-Tunnel wegen Gedenkfeier für Verkehr geschlossen
Mit zwei Sonderfoldern lenkt GTW den Blick auf Italien
Frankreich-Veranstalter stellt neues Loire-Programm vor
Polnischer Fernlinienanbieter übernimmt fünf Reisebusse der ComfortClass 500
Hersteller will die Produktionskapazitäten im Bau von Stahlrohbauten für ÖPNV-Fahrzeuge steigern
Grimm Touristik Wetzlar legt Sonderkatalog zu Großbritannien und Irland 2013 auf
DaimlerChrysler freut sich über Verkaufserfolg für Setra in Südosteuropa
Strategische Allianz zwischen FlixBus und Blaguss
Litauen-Boom hält an
Branche macht laut "VPR-Trendanalyse 2015" 650 Millionen Euro Umsatz.
64 Citea LLE sollen in Kuopio und Lahti, Finnland, eingesetzt werden
Gunnar Heine konzentriert sich auf Norddeutschland
VisitDenmark bringt Katalog zu Busreisen nach Dänemark heraus
Deutscher Bushersteller liefert 106 Stadtbusse nach Budapest
VDL liefert 17 MidEuros an Nettbuss Norwegen
Italienspezialist Michelangelo International Travel erweitert seinen Katalog
Weltausstellung erhielt insgesamt neun Erdgas-Busse von Iveco.
Reisebus wurde in Köln gestohlen und in Thessaloniki wiedergefunden
Michelangelo kombiniert Flug und Bus
Mindestens 40 Busunternehmen in ganz Europa geschädigt
Rhein in Flammen: zehnjähriges UNESCO Welterbe-Jubiläum
GTW zieht positive Bilanz zum BTB-Workshop 2014
127 Touristiker informierten sich über Belgien, die Niederlande und Luxemburg.
Frankenwald entführt Besucher in eine traditionelle Handwerker-Welt
Deutschland liegt auf Platz zwei in Europa.
Gespräche mit deutschen Verkehrsunternehmen bereits im Gange
Service-Reisen Giessen hat neuen Katalog für Nord- und Osteuropa 2014 herausgegeben
Sylter Verkehrsbetriebe erzielen gute Ergebnisse bei Langzeitstudie
Polen und Kroatien dabei
24-Seiten-Katalog von Service Reisen
Wintereinbruch macht Passtraßen vorübergehend unpassierbar
Größte Grafschaft Englands gewinnt „Oscar der Reisewelt“
VDL stellt neues Citea-Modell auf der Busworld 2013 vor
Erster Otokar-Bus serienmäßig mit Spheros-Klimaausrüstung
Die Luxemburger Bank stellt dem Münchner Nutzfahrzeugkonzern 300 Millionen Euro für die Entwicklung umweltfreundlicher Bus- und Lkw-Motoren zur Verfügung
Italien-Programme von FTI Touristik
Eine Alternative zur Straßenbahn
Neue Schiffe und Terminals bei Routen über die Ostsee
GTW führt neue Produktlinie zu Musik-Events ein
Südtiroler soll die Bustourismus-Marke weiter ausbauen
VisitFinland hat mit Finpro eine neue Anlaufstelle in München
Ein neuer Katalog für 2009 widmet sich ausschließlich Irland, England und Schottland
Die Fahrzeuge sollen im Sommer ausgeliefert werden
Britische Besucherattraktion setzt auf deutsche Gruppengäste
A2 zwischen Erstfeld und Amsteg wird erneuert
Sozialvorschriften und Einfahrtsregeln in Italiens Städten standen im Fokus
Liefersortiment der Eigenmarke umfasst mehr als 6.500 Teile.
Ekkehard Beller sitzt zukünftig im Verwaltungsrat der nicko tours AG
Travel Projekt präsentiert neue Reiseideen auf der ITB
Mitte Juli startet das Sommer-Open-Air "Vieilles Charrues" in der Bretagne.
Während des RDA-Workshops liegt das Schiff am Rheinufer
Spanisches Verkehrsunternehmen setzt Oberleitungsbusse in Castellón de la Plana ein
Partnerländer der CMT 2016 in Stuttgart sind Indien und Schweiz.
H&H Touristik zieht erfolgreiche ITB-Bilanz
Busse von Irisbus mit Allison-Automatikgetrieben ausgerüstet
Inforeise von alpetour nach Montenegro und Bosnien-Herzegowina

ÖPNV

Verkehrsvertrag für den nördlichen Teil des Landkreises Görlitz unterzeichnet
Busbahnhof in Sömmerda erhält acht barrierefreie Haltestellen.
Euroforum-Jahrestagung beleuchtet Potenziale im Nahverkehr
Hamburger Hochbahn stellt den 50. im Jahr 2013 ausgelieferten Mercedes-Benz Citaro in ihren Dienst
GTÜ prüft in Balingen 21 Busse
Fenske und Steinbrück fordern, die EU-Verordnung 1370 in Europa zunächst ungeschmälert wirken zu lassen
Spezieller Wintercheck an allen Bussen von VM und Werner abgeschlossen
Stadtwerke München investieren gut neun Millionen Euro in Flotte.
Volvo erhält Hybridbus-Großauftrag in Südamerika
KVB führt Elektromobilität für den gesamten Liniendienst ein

Verkehrspolitik

LBO mit positiver Bilanz/ keine nennenswerten Verkehrsprobleme
Schwerpunkte sind Infrastruktur, Verkehrssysteme und Automatisierung.
bdo kritisiert Erklärungen der DB zu deren Geschäftsergebnis

autonomes Fahren

Serie in Setra-Top-Class: Neues Aggregat soll drei Prozent sparsamer sein. Präsentation im Vorfeld der Busworld.
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten