Werbung

Elektrobusse: VDV begrüßt Beschluss der Umweltministerkonferenz

Verband sieht ähnliche Anreize für E-Busse wie bei Kaufprämie für E-Pkw.


Die Umweltministerkonferenz hat sich Anfang Mai einstimmig für eine öffentliche Förderung von Elektrobussen im Nahverkehr ausgesprochen. Das bundesweite Programm soll den Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) zusätzliche finanzielle Anreize für die Beschaffung von Elektrobussen bieten, vergleichbar mit der heute bereits existierenden Kaufprämie für E-Pkw. Das teilt der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e. V. (VDV) mit Sitz in Köln mit.

Auch in die Infrastruktur investieren

Auch die Verkehrsministerkonferenz hatte Ende April bereits einen ähnlichen Beschluss gefasst. Der VDV begrüßt diese Vorstöße , weist aber darauf hin, dass für eine flächendeckende Durchdringung von Elektrobussen im ÖPNV noch große Anstrengung bei allen Verantwortlichen notwendig sind: „Die Hersteller müssen verlässliche Elektrobusse bauen, die Politik im Bund und in den Ländern muss die Anschaffung und die Infrastruktur fördern und die Branche selber muss weiterhin mutig in die Erprobung von Elektrobussen investieren. Nur, wenn alle Beteiligten den erfolgreich eingeschlagenen Weg konsequent gemeinsam weitergehen, wird sich der Elektrobus im ÖPNV durchsetzen“, kommentiert VDV-Vizepräsident Ingo Wortmann die Entwicklung.

50 Millionen Euro für 2018 gefordert

Mit dem verabschiedeten Programm „Faktor 100“ (ein Elektrobus entlastet die Umwelt so stark wie 100 E-Pkw) fordert die Umweltministerkonferenz den Bund auf, die Anschaffung von Elektrobussen im Jahr 2018 mit einem Volumen von 50 Millionen Euro und in den Folgejahren mit jeweils 100 Millionen Euro zu fördern. Umgerechnet könnten dadurch im ersten Jahr 250 und in den Folgejahren jährlich 500 Elektrobusse durch die ÖPNV-Unternehmen beschafft werden, so der VDV. „Allerdings ist die Beschaffung nur ein Teilaspekt, denn die wesentlich höheren Kosten für die Unternehmen stecken im Um- und Neubau der Infrastrukturen auf den Betriebshöfen und bei den Ladevorrichtungen. Hier sehen wir auch die Länder dringend weiterhin in der Pflicht, finanziell zu unterstützen. Es gibt ja auf Landesebene dazu schon viele positive Beispiele wie in Niedersachsen, NRW, Hessen oder Thüringen“, so Wortmann.



      Werbung
Software
​Für den Kleinst-Unternehmer, der nur diese neuen Vorschriften erfüllen möchte...
weiter

Bildergalerien zum Thema

© VW AG | Bild: VW AG
Volkswagen hat mit der Studie I.D. Buzz auf der Automesse im US-amerikanischen Detroit einen Vorgeschmack gegeben, wie...
Im Jahr 2016 verkaufte Volvo 533 elektrifizierte Busse, zu denen neben den Diesel-Hybridbussen auch die Elektro-Hybridbusse und die vollelektrischen Busse zählen. (Foto: Langhammer)
Einen zunehmenden Absatz von elektrifizierten Bussen verzeichnet die Volvo Bus Corporation. Allein im Jahr 2016...

bustouren

      Werbung
Routenplanung und Ortung
Map&Guide ist der Abrechnungsstandard im Straßengüterverkehr mit über 55....
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Kontrollbuch für Transporter 2,8 - 3,5 t 38 Tageskontrollblätter für Fahrzeuge von 2,8 - 3,5 t nach § 1 Abs. 6...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Elektromobilität

Nachrüstlösung für Verbrennungsmotoren soll E-Antrieb Konkurrenz machen.
Vossloh Kiepe will zwei 18-Meter-Batteriebusse testen.
LHO sieht derzeit keine Alternative zu Euro 6- Dieselbussen für Reisebusse.
Ab 2017 sollen E-Minibusse der 13. VW-Marke in zwei Städten verkehren.
Drei "Scania Citywide LF" sollen Ende 2017 in Östersund in Betrieb gehen.
90 Volvo-Hybridbusse und zwölf ABB-Ladestationen für Namur und Charleroi.
Teilvorhaben bei Umstellung der Hamburger Flotte auf E-Busse ab 2020.
Mit Volvo-Elektrohybridbussen und ABB-Ladesystem startet der Linienbetrieb.
Laut den Experten werden 2027 rund 2,3 Millionen elektrische Busse gefertigt.
Seit Anfang Mai verkehren vier der fünf E-Midibusse aus Italien in der Altstadt.
"Europas größte E-Busflotte" soll jährlich 700 Tonnen Kohlendioxid einsparen.
Mittelfristig wollen die Münchener Verkehrsbetriebe weg vom Diesel.
Ab Herbst sollen zwei "Exqui.City" Modelle von Van Hool im Einsatz sein.
Elektrobus feiert Mitte Mai Weltpremiere beim UITP-Weltkongress in Montreal.
Anbieter zeigt Lösungen für vernetzte, automatisierte und elektrifizierte Busse.
Joint Venture "e.GO Moove" für Stadtverkehr der Zukunft gegründet.
Fahrzeuge könnten 2017 präsentiert werden.
Erste Ausgabe der neuen Publikation ist an 65 Autohöfen erhältlich.
Marktvolumen für Elektrofahrzeuge soll 731 Milliarden US-Dollar erreichen.
Rüdiger Kappel übernimmt die Leitung des Behörden- und Flottengeschäfts.
Aurora-Tochter fertigt Komponenten für E-Busse.
Fahrgastrekord von 41,6 Millionen Nutzern im Jahr 2015.
Für 2017 drei Ausgaben geplant, erste Zeitung erscheint am 29. März 2017.
Laden per CCS soll zum Standard für batterieelektrische Fahrzeuge werden.
Gäste der Konferenz "Elektrobusse - Markt der Zukunft!" küren "EBus Award".
Im Auftrag des BMUB untersuchte das Öko-Institut verschiedene Szenarien.
Klimasystem für Elektrobusse nun mit lastsynchronem Thermomanagement.
Je nach Ausstattung kostet der neue "NB 12 Electric" bis zu 500.000 Euro.
Variante des Modells "Jest" schafft bis zu 300 Kilometer Reichweite.
Veranstalter VDA erwartet in Hannover 2.013 Aussteller aus 52 Ländern.
VDA registrierte trotz kürzerer Messedauer wie 2014 rund 250.000 Besucher.
Greenstorm Mobility will Auslastungsschwankungen in Hotels kompensieren.
In Eindhoven und Helmond betreibt Transdev 43 Busse komplett elektrisch.
Auch neue Hybrid- und Elektrobusse von MAN und Scania geplant.
Wellnesshotel, Golfclub und Freizeitanlage auf französischer Seite geplant.
Uni Hamburg belegt gute Ausgangsbasis für Umstellung auf Elektrobusse.
Zehnmonatiger Test mit acht "VDL Citea SLFA Electric" abgeschlossen.
Dobrindt treibt Umstellung auf Batteriebusse voran.
Pilotprojekt der Stadt nutzt Elektrobusse des Herstellers CRRC.
Hersteller stellt in Berlin auch neues Beraterteam für Flottenbetreiber vor.
Stadt Hamburg und Volkswagen vereinbaren Mobilitätspartnerschaft.
bdo und VDA luden zum IAA-Symposium „Moderne Busse im Nahverkehr“.
Laut Shell-Studie bleiben Emissionen aber auf Pkw-Niveau.
Tägliche Besucherzahl laut Veranstalter deutlich höher als 2014.

Infrastruktur

Nächste Fachkongressmesse soll Ende März 2019 erneut in Berlin stattfinden.
Dobrindt: Größtes Upgrade für die Infrastruktur, das es in Deutschland je gab.
Deutschland soll Leitanbieter für automatisierte Fahrzeuge werden.
Deutschsprachige Busverbände auch für weniger Bürokratie für Unternehmer.

VDV

Verkehrsbetriebe und Hersteller diskutierten mit Bundesumweltministerin.
Rund 250 Teilnehmer besuchten Fachkongress "Einblicke" von WBO und VDV.
Vertreter von Verkehrsunternehmen wählten Preisträger in fünf Kategorien.
Verband unterzeichnet Erklärung zum Entwurf des Klimaschutzplans 2050.
VDV sieht Probleme für Busunternehmen in den ländlichen Regionen.

Elektrobusse

Der „MidBasic Electric“ soll einen Aktionsradius von 300 Kilometern haben.
Messe Berlin und bdo erwarten 60 Aussteller und 500 Kongressteilnehmer.
Polnischer Hersteller präsentiert Hybrid- und Erdgasvariante des "Urbino 12".
Französisches Joint Venture Easy Mile liefert Elektrobusse "EZ10".
„Olli“ von Local Motors soll auf Sprachbefehle reagieren können.
Neues 10,60 Meter langes Fahrzeug bietet Platz für 34+1+1 Personen.
Im Jahr 2019 sollen die ersten E-Busse im Linienverkehr fahren.
SVE betreibt Elektro-Hybrid-Gelenk-Trolleybusse von Solaris & Vossloh Kiepe.
Der Elektrobus sei für Zonen mit geringerem Fahrgastaufkommen geeignet.
Erwartungen der beteiligten Projektpartner laut Hersteller weit übertroffen.
Hersteller plant weitere Investitionen in teilautonomes Fahren und E-Mobilität.

Förderung

Berliner Verkehrsbetriebe testen CNG-Busse von Daimler und MAN.
Bundesverkehrsministerium fördert Projekt "Veronika" mit 2,3 Millionen Euro.
Dobrindt: Größter Investitionshaushalt für Infrastruktur.
Laut Geschäftsbericht 2016 planen Verkehrsbetriebe weitere Investitionen.
Neuer Kredit bietet ab Juli zinsgünstige Finanzierungen für ERP-Vorhaben.
Verkehrsbetriebe wollen fahrerlosen E-Minibus in Seestadt Aspern einsetzen.
LNVG in Hannover will mit Angebot dem demografischen Wandel begegnen.
Metropole Ruhr soll Top-Destination für Städtereisen werden.

Betriebshof

Stadtrat gibt grünes Licht für neues Busbetriebshofprojekt.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

VDV

VDV begrüßt Beschluss zur PBefG-Novelle
Nahverkehr im ländlichen Raum braucht Planungssicherheit
Karrierchancen von Frauen im ÖPNV Thema beim VDV-Personalkongress
Bund sagt für 2016 Erhöhung der Regionalisierungsmittel zu.
Verband betont wirtschaft- und beschäftigungspolitische Bedeutung des ÖPNV
VDV und bdo begrüßen politische Entscheidung
Personalbedarf bei Bus und Bahn: 30.000 Neueinstellungen bis 2020
ÖPNV-Branche fordert verlässliche Finanzierung
VDV-Zahlen belegen - Busse leisten Beitrag zur besseren Luft
VDV
Günter Elste löste Dieter Ludwig ab
Adolf Müller Hellmann steht als Berater im technischen Bereich zur Verfügung
Bus als unverzichtbarer Baustein des stadtverträglichen Verkehrs
VDV warnt vor Ende des Besucherbooms durch weitere Kürzungen im ÖPNV
Aktion des VDV in Berlin
VDV-Mitglieder können Absolventen bis 27 Jahre nominieren.
1. VDV-Fachsymposium: Möglichkeiten, Perspektiven und Chancen der modernen Mobilität und der Kombination verschiedener Angebote
VDV-Präsidium äußert sich zu Grundsatzfragen des ÖPNV
VDV-Südwest fordert Anpassung der Ausgleichszahlungen
VDV und bdo halten PBefG-Entwurf für weitgehend gelungen
Gewerkschaft kritisiert Positionspapier von bdo und VDV
bdo und VDV stellen ein Eckpunktepapier zum PBefG vor
VDV hat neues "Blaues Buch" veröffentlicht
PBefG-Novelle: VDV und bdo begrüßen Fortgang des Gesetzgebungsverfahrens
Nachhaltigkeitsbericht der Bundesregierung lässt Fragen offen
VDV zum Elektroauto-Gipfel: Hände weg von den Busspuren
DUH fordert vom VDV offensivere Vorgehensweise bei Busherstellern
Wissenswertes über Busse für Themeneinsteiger und Verkehrexperten
VDV bewertet ÖPNV-Aspekte im schwarz-gelben Koalitionsvertrag
bdo und VDV bekräftigen ihre Position zur Novellierung des PBefG
Gemeinsame Informationsveranstaltung von WBO und VDV
VDV-Präsident wirbt für weitere Förderung der E-Mobilität.
bdo und VDV erstellen Zusammenfassungen der Fahrgastrechte
Alternative Antriebe mittelfristig noch auf Förderung angewiesen
VDV startet einen bundesweiten Fotowettbewerb
Deutschland-Tag des Nahverkehrs: Verkehrsunternehmen beklagen Sanierungsstau im ÖPNV

Elektromobilität

Bombardier nimmt erste induktive Hochleistungs-Ladestation für Primove-Elektrobusse in Betrieb
Hessisches Ministerium informiert zu Ladeinfrastruktur und Kostenplanung.
KVB führt Elektromobilität für den gesamten Liniendienst ein
Viseon und Bombardier erproben neue Technologien
Seoul nimmt fünf Elektrobusse in Betrieb
Michelangelo gibt erstmals eigenen E-Bike-Katalog heraus
Neue Regeln für die Abgasuntersuchung bei Bussen.
Neue Bustür-Steuerung von Bode komplettiert E-Mobilitätslösung
Hybridfahrzeuge sollen mit Biodiesel betrieben werden
Hybridbus mit Luft-Wärmepumpe fährt ab 2017 auf Karbon-Aluminium-Felgen.
Michelangelo und movelo bieten gemeinsam Radreisen durch Italien an
Volvo und Siemens kooperieren bei elektrischen Bussystemen
Elektronisches Mautsystem soll Caplis-Karten-System ablösen
Der Solaris Urbino Electric war während der Fußball-Europameisterschaft im Einsatz
VDL Hausmesse und ÖPNV Workshop in Büren
Alternative Antriebstechniken im Fokus
30 Prozent mehr Gäste und 40 Prozent mehr Aussteller als im Vorjahr.

Elektrobusse

Fehlen spezieller Oberleitungsbügel verhindert E-Buseinsatz in Leipzig.
Regensburg plant Kauf von fünf Elektrobussen für Linienbetrieb.
Braunschweiger Verkehrs-AG baut Elektromobilität aus
Brennstoffzellen-Busse könnten bald in Münster-Amelsbüren tanken.
Rheinbahn erhält zwei Solaris Urbino electric in 12-Meter-Ausführung
Erste Volvo-Elektrobusse in Göteborg im Einsatz.
Bundesumweltministerium signalisiert Bereitschaft, Pilotprojekt zu fördern
Kiira Motors Corporation entwickelt 35-Sitzer mit Solarmodulen.
Elektrobusse machen in 15 Ländern auf sich aufmerksam
VDL startet gemeinsam mit der niederländischen Provinz Nordbrabant ein Pilotprojekt
Erster Solaris-Elektrobus fährt in Braunschweig auf Linie
Chinesischer Bus ist einen Monat lang im Praxistest
Laut Volvo und KPMG sparen 400 Fahrzeuge jährlich 10,6 Millionen Euro.
Anschaffung gefördert durch die Landesinitiative Elektromobilität II.
Neuer Elektrobus schafft eine Reichweite von bis zu 250 Kilometern
Drei Solaris Urbino electric für Hannover
Einsatz des Prototyp-Fahrzeugs wird von Stadtwerke Klagenfurt und Solaris analysiert
Zuwächse in Tschechien, Deutschland und Österreich plus Marktführerschaft in Polen
Valmet Automotive soll Solaris beim Einstieg in den finnischen Markt unterstützen
Verkehrsunternehmen setzte Fahrzeug im Linienverkehr ein.
In Göteborg fährt ein ElectriCity-Volvo-Elektrobus im Weihnachtslook.

Förderung

Schnell ladender Elektrobus bewährt sich im Dresdener Linienbetrieb.
BMWi steckt 30 Millionen Euro in Smart-Data-Projekte.
Im Bonner Busliniennetz starten zwei Elektrobusse in den Testbetrieb.
Elf neue Landschaftstherapeuten führen durch die Ferienwelt Winterberg.
Göttinger Verkehrsbetriebe kaufen 14 Niederflurbusse mit Dieselantrieb.
Insgesamt fördert Sachsen 2015 Busse und Infrastruktur mit 37 Millionen Euro.
7,1 Millionen Euro für 96 Projekte in Städten und Gemeinden.
Studenten vermissten in Köln konkrete Angaben und Ansprechpartner.
14 Millionen Euro-Neubau soll Stadtbus- und Regionalverkehr zentralisieren.

Infrastruktur

Vertriebschef Axel Stokinger geht aber langfristig von Marktsättigung aus.
Bis 2018 fließen jährlich fast vier Milliarden Euro in deutsche Fernstraßen.

Betriebshof

Bis Sommer 2015 entsteht neuer Betriebshof der Haller Busbetrieb GmbH.
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten