Werbung

Recht: Wichtige Änderungen bei Führerscheinen für Kleinbusse

Für alte Führerscheine gilt ein weitgehender Bestandsschutz.


Für Fahrer von Kleinbussen sowie Klein-Lkw und Kleintransportern gelten seit dem 28. Dezember 2016 neue Regelungen. Das teilt das Staatsministerium Baden-Württemberg in Stuttgart mit. Die Neuregelungen betreffen demnach die Gültigkeitsdauer der Fahrerlaubnis und eine neue Einordnung für Kleinbusse. Für alte Führerscheine gilt ein weitgehender Bestandsschutz. Anlass für diese Änderungen war ein EU-Vertragsverletzungsverfahren.

Klasse D1 auch unter acht Fahrgastplätzen

Bei Kleinbussen geht es im Wesentlichen um folgende Neuerungen: Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 Kilogramm benötigen mindestens die Klasse D1 (Klein-Bus), auch wenn nur bis zu acht Fahrgastplätze vorhanden sind. Darunter fallen auch Kleinbusse, Bürgerbusse und Stretch-Limousinen. Ausgenommen sind dagegen insbesondere Fahrzeuge von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten, Katastrophenschutz, gepanzerte Limousinen und Wohnmobile. Auch die von vielen Handwerksbetrieben verwendeten Pick-ups (Pritschenwagen) dürfen weiterhin mit der Klasse C1 geführt werden.

Fahrerlaubnisse ab 28. Dezember 2016 betroffen

Betroffen von der Neuregelung sind alle ab dem 28. Dezember 2016 erteilten Fahrerlaubnisse. Für Inhaber einer bis zum 27. Dezember 2016 erteilten Fahrerlaubnis der Klasse C1 ändert sich nichts. Bislang durften mit der Klasse C1, C1E, C und CE Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 Kilogramm auch dann geführt werden, wenn sie zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind. Künftig ist aufgrund der EU-Vorgaben die Klasse D1 (Klein-Bus) erforderlich.

Keine rückwirkende Geltung im Inland

Die ursprünglich vorgesehene rückwirkende Geltung dieser Änderungen auch für die im Zeitraum zwischen dem 19. Januar 2013 und dem 27. Dezember 2016 erteilten Fahrerlaubnisse entfällt. Da aber die Regelungen zur Geltungsdauer der Klassen C1 und C1E sowie zur Abgrenzung der Klassen C1 und D1 seit dem 19. Januar 2013 nicht dem europäischen Recht entsprochen haben, können bei Fahrten im Ausland entsprechende Beanstandungen durch ausländische Behörden nicht ausgeschlossen werden.



      Werbung
Fachbücher
Mehr Fahrgäste - Mehr Umsatz - Mehr Gewinn Steigende Benzinpreise,...
weiter
Werbung
Unser Gruppenausflugs-Tipp: Porsche Museum

Bildergalerien zum Thema

Im Designentwurf Sense of Security chauffiert ein autonom fahrender Linienbus Fahrgäste durch die Megacitys der Zukunft. (Foto: MAN)
Vernetzt, individuell, transparent: Gemeinsam mit der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, München, haben 16 angehende...
Fürs Training bereit: Neben FC Bayern, FC Augsburg, VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund fährt auch der FC Basel MAN Lion's Coach L.
Auch ein Bundesliga-Mannschaftsbus-Fahrer muss mal zum Sicherheitstraining. busplaner durfte die MAN-Chauffeure zum...

bustouren

      Werbung
Routenplanung und Ortung
Vollautomatisches Herunterladen Mit HUSS Tacho - Fernauslesen werden die Daten...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Dieses Werk enthält den Kommentar zum Personenbeförderungsgesetz und eine Reihe weiterer Kommentierungen von Gesetzen...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Recht

DRV erreichte Verbesserungen, kritisiert aber nach wie vor einige Punkte.
Hälfte der Stuttgarter Busflotten könnte ab 2018 nicht in Innenstadt fahren.
Auch Lyon und Villeurbanne führen laut bdo Umweltplakette ein.
Die Nachweispflicht zur Wochenruhezeit entfällt für Busunternehmer.
Nachtrag zu StVO definiert klar den Rahmen für die Rettungsgasse.
Das Urteil aus Nordrhein-Westfalen könnte zum Präzedenzfall werden.
OLG-Urteil fußt darauf, dass Bahntochter Angebot nachbessern durfte.
Jugendreise-Aussteller informieren zudem über Sprach- und Sommertrips.
Günstige Kreuzfahrt einer Reisebüroangestellten ist kein geldwerter Vorteil.
Ein Treiber ist laut Studie "Pricing Lab 2017" von Exeo/Rogator der Fernbus.
Rechtshüter sehen keine Notwendigkeit für Verschärfung.
Künftig muss jeder Autofahrer auf Bundesautobahnen und -straßen zahlen.
Erste Ausgabe der neuen Publikation ist an 65 Autohöfen erhältlich.
Für 2017 drei Ausgaben geplant, erste Zeitung erscheint am 29. März 2017.
Bundesanstalt für Straßenrecht untersucht Erhöhung der Verkehrssicherheit.

Bussitze

ZipJet untersuchte öffentliche Verkehrsmittel in Berlin, London und Paris.
ContiTech-Tochter präsentiert drei neue Produkte für das Innenraum-Design.
Britischer Hersteller setzt in Produktion auch auf Brennnessel, Hanf und Jute.
Hersteller präsentierte neue Modellreihe an Überland- und Reisebussen.

Buskraftfahrer

Fahrermangel, administrative Hürden und Kommunalisierung bereiten Sorgen.
41,5 Prozent der 7.300 getesteten Lkw und Bussen brachten Mängel ans Licht.
Spezielles Dekra-Training soll Bus-Unfällen vorbeugen und Kosten reduzieren.
In Eindhoven und Helmond betreibt Transdev 43 Busse komplett elektrisch.
Spezialmakler rät, Angebote für Omnibusse noch im Oktober anzufordern.
Laut Ausbildungsbetrieben betrifft Fahrermangel fast jedes Busunternehmen.
Uni Hamburg belegt gute Ausgangsbasis für Umstellung auf Elektrobusse.

Busfahrgäste

Laut Destatis nutzten 5,3 Milliarden Fahrgäste 2016 den Omnibus.
2015 wuchs die Fahrgastzahl um 47 Prozent auf 23 Millionen.
Nach Berlin will Start-up Door2Door Minibus-Konzept weltweit ausrollen.
TNS Infratest befragte 26.000 Fahrgäste von 49 Verkehrsanbietern.
Live-Bus-Tracking, LTE-WLAN und E-Learning-Plattform für Fahrer geplant.
Fahrgäste beurteilten Freundlichkeit, Fahrstil und fachliche Kompetenz.
VDV sieht Probleme für Busunternehmen in den ländlichen Regionen.

Kleinbusse

Komplettanbieter präsentiert neue Nutzfahrzeug-Ersatzteile und Services.
Variante des Modells "Jest" schafft bis zu 300 Kilometer Reichweite.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Kleinbusse

Kleine Citybusse sollen Stadtzentrum vom Autoverkehr entlasten
Messe für Kleinbusse findet am 22. und 23.3.2014 in Wietzendorf statt
Neue Busmodelle und verschiedene Zustiegsvarianten beim Klein- und Midi-Bus
Besucher nutzten das vielfältige Angebot auf der Messe
Aktuelle Busmodelle und Produkte rund um den Bus
Kleinbustreff: KomTelSys Reum stellt neues Produkt vor
Termine in Berlin/Brandenburg und Rheinland-Pfalz
Contrac, Kowex und Omnibus-Trading laden für 14. und 15. November nach Jena ein
Messe wartet mit neuen Ausstellern und neuer Attraktion auf
Die Messe für kleine Busse öffnet am 23. und 24. März seine Tore in Berlin.

Buskraftfahrer

Baden-Württembergs Verkehrsminister lädt Busfahrer zum Gespräch ein
Beim Fahrertag des WBO wurden 280 Fahrer ausgezeichnet
Dortmunder Weihnachtsmarkt für Busgruppen „näher gerückt“
MAN entwickelte im Verbundprojekt UR:BAN neuartiges Kamerasystem.
Unternehmen locken laut Medienberichten mit Einstellungsprämie.
Bayerische Busunternehmen setzen auf Ausbildung
Laut TÜV Süd hat sich Transparenz bei Untersuchung aber verbessert.
Fünf Hoyer-Autohöfe werden DocStop-Stützpunkte.
alpetour veranstaltet 5. Sicherheits-Workshop für Busfahrer
"Busfreundlichkeit Berlins ist ein Standortvorteil, den es nicht zu verspielen gilt"
Seàn O’Donovan half als ehrenamtlicher Busfahrer beim Konvoi nach Odessa
Focus-Umfrage: Busfahrer unter Top 10 der Berufsgruppen mit dem höchsten Ansehen
Podiumsdiskussion zum Thema Fahrermangel in der Busbranche auf der ITB
59 Mitteldeutsche Fahrerinnen und Fahrer für unfallfreies Fahren geehrt
WBO: Tariftreueregelung sorgt für mehr Chancengleichheit bei der Vergabe von Busleistungen
MAN ProfiDrive schult Mannschaftsbusfahrer im sicheren Umgang mit ihren Fahrzeugen
Europart gibt neue Broschüre mit Schulungen zu unterschiedlichen Themenbereichen heraus
Hessens Busunternehmer: Tarifabschluss an Grenze des Verkraftbaren
Tarifvertrag für Omnibusfahrer in Bayern wieder allgemeinverbindlich.

Busfahrgäste

Deutsche Fernbusse überholen Flugzeug im innerdeutschen Verkehr.
Demografische Entwicklung im ländlichen Raum trübt Ergebnis
System RUBIK soll Busfahrern per Tastendruck ermöglichen, untereinander zu kommunizieren und sich in Echtzeit eventuelle Verspätungen durchzugeben.
Experten fordern Nachrüstung älterer Bus-Modelle.
Jeder Einwohner fuhr 134 Mal mit Bussen und Bahnen
Laut VDV stiegen die Fahrgastzahlen um 0,5 Prozent.
bdo und VDV erstellen Zusammenfassungen der Fahrgastrechte
WBO befürchtet eine Kostensteigerungen um 20 Prozent
Über zwei Drittel der Fahrgäste ist mit dem ÖPNV zufrieden
bdo weist die Forderung nach einer Busmaut entschieden zurück
Existenz kleiner Busbetriebe soll dadurch "nicht gefährdet werden"
VDV fordert "Investitionen für einen bezahlbaren Nahverkehr".
Fahrgastaufkommen hat sich innerhalb von drei Monaten verdoppelt
Nach vorläufiger Statistik waren 2014 fast 14.000 Busse in Bayern unterwegs.
MVG verzeichnete 121 Sperrungen am U-Bahnhof Theresienwiese.
"Mainz 05-Bus" soll Verhalten von Fahrgästen im Bus testen
Omnibusse bilden das Rückgrat des Öffentlichen Nahverkehrs

Recht

Befristete Erhöhung der Arbeitszeit mündlich möglich
LBO fordert erneut, die Vergabepraxis im ÖPNV zu überprüfen.
Fristlose Kündigung wegen Drogenkonsums im Dienst rechtmäßig
Für auf Stundenlohn angestellte Busfahrer wird es künftig leichter, geleistete Überstunden geltend zu machen. Ein aktuelles Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) widersprach damit den Vorinstanzen.
Verordnung stärkt Rechte der Busreisende
Landgericht Verden bestätigt Sicherheit von Schulbussen
Rechtsanwältin und Steuerberaterin Stephanie Holtkötter nimmt für busplaner zu den Auswirkungen Stellung
Verbände fordern komplette Abschaffung
Ermittlungen wegen Verdacht auf verdeckte Provisionszahlungen
Rechtsausschuss des Bundestages lehnt Vorstellungen der EU ab
Münchner Gericht spricht Busfahrer von Steuerschuld frei
Neue Urteile zum Reiserecht regeln Zahlungsbedingungen
Drei Klauseln verstoßen gegen Recht der AGB
Erweiterung der Passagierrechte auch für Bus und Schiff geplant
Name und Sitz des Unternehmens muss an beiden Außenseiten des Busses gut sichtbar angebracht werden

Personenbeförderung

Mit der Umbenennung soll das Busgeschäft erkennbar unter den Schirm der Marke stehen
Mit dem Schiff von Regensburg durch den Donaudurchbruch nach Weltenburg
Ab Oktober dürfen Flüchtlinge den ÖPNV in Niedersachsen kostenlos nutzen.
Ramsauer: "Fernbusreisen werden von Fesseln befreit"
DB bündelt internationales Bahn- und Busgeschäft im Personennahverkehr bei Arriva
Mittelfristprognose gibt Ausblick bis ins Jahr 2019.
Fahrzeug von Ford bietet bis zu 18 Sitzplätze
Änderungen bestätigen Niederlassungspflicht
Sächsische Personenverkehrsgesellschaft übernimmt insgesamt zehn Überlandbusse
GVN begrüßt beabsichtigte Liberalisierung des Busfernlinienverkehrs
Europäische Kommission beschäftigt sich 2016 mit Lenk- und Ruhezeiten.
bdo und VDV bekräftigen ihre Position zur Novellierung des PBefG

Führerschein

Ende April kontrollierte die bayerische Polizei 40 Reisebusse auf der A8.

Bussitze

Rückkauf der Firmenanteile
Einsatz der Futura FHD2-129/440 bei Starshipper-Partnern.
Dampfsauggerät jetzt mit Acht-Meter-Schlauch und neuer Polsterdüse.
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten