Werbung

Recht: Wichtige Änderungen bei Führerscheinen für Kleinbusse

Für alte Führerscheine gilt ein weitgehender Bestandsschutz.


Für Fahrer von Kleinbussen sowie Klein-Lkw und Kleintransportern gelten seit dem 28. Dezember 2016 neue Regelungen. Das teilt das Staatsministerium Baden-Württemberg in Stuttgart mit. Die Neuregelungen betreffen demnach die Gültigkeitsdauer der Fahrerlaubnis und eine neue Einordnung für Kleinbusse. Für alte Führerscheine gilt ein weitgehender Bestandsschutz. Anlass für diese Änderungen war ein EU-Vertragsverletzungsverfahren.

Klasse D1 auch unter acht Fahrgastplätzen

Bei Kleinbussen geht es im Wesentlichen um folgende Neuerungen: Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 Kilogramm benötigen mindestens die Klasse D1 (Klein-Bus), auch wenn nur bis zu acht Fahrgastplätze vorhanden sind. Darunter fallen auch Kleinbusse, Bürgerbusse und Stretch-Limousinen. Ausgenommen sind dagegen insbesondere Fahrzeuge von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten, Katastrophenschutz, gepanzerte Limousinen und Wohnmobile. Auch die von vielen Handwerksbetrieben verwendeten Pick-ups (Pritschenwagen) dürfen weiterhin mit der Klasse C1 geführt werden.

Fahrerlaubnisse ab 28. Dezember 2016 betroffen

Betroffen von der Neuregelung sind alle ab dem 28. Dezember 2016 erteilten Fahrerlaubnisse. Für Inhaber einer bis zum 27. Dezember 2016 erteilten Fahrerlaubnis der Klasse C1 ändert sich nichts. Bislang durften mit der Klasse C1, C1E, C und CE Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 Kilogramm auch dann geführt werden, wenn sie zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind. Künftig ist aufgrund der EU-Vorgaben die Klasse D1 (Klein-Bus) erforderlich.

Keine rückwirkende Geltung im Inland

Die ursprünglich vorgesehene rückwirkende Geltung dieser Änderungen auch für die im Zeitraum zwischen dem 19. Januar 2013 und dem 27. Dezember 2016 erteilten Fahrerlaubnisse entfällt. Da aber die Regelungen zur Geltungsdauer der Klassen C1 und C1E sowie zur Abgrenzung der Klassen C1 und D1 seit dem 19. Januar 2013 nicht dem europäischen Recht entsprochen haben, können bei Fahrten im Ausland entsprechende Beanstandungen durch ausländische Behörden nicht ausgeschlossen werden.


Umfrage zum Thema Nachhaltigkeit in der in Bustouristik: Jetzt mitmachen und Hotelübernachtungen gewinnen! Mehr Informationen », Direkt zur Umfrage »


      Werbung
Zubehör
Für bis zu 22 Schlüssel: Wir bieten Ihnen optimale Lösungen für das...
weiter

Bildergalerien zum Thema

Fürs Training bereit: Neben FC Bayern, FC Augsburg, VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund fährt auch der FC Basel MAN Lion's Coach L.
Auch ein Bundesliga-Mannschaftsbus-Fahrer muss mal zum Sicherheitstraining. busplaner durfte die MAN-Chauffeure zum...
Übergabe des neuen Mannschaftsbusses des VfB Stuttgart: Die erste Fahrt führt Mannschaft und Trainer ins Trainingslager, wo sich die Profis intensiv auf die neue Saison vorbereiten werden. (Foto: Daimler)
Der VfB Stuttgart hat es geschafft – In der kommenden Saison spielen die Schwaben wieder in der ersten Liga. Zum...
      Werbung
Zubehör
Für den Einsatz im digitalen Tachographen benötigen Sie Thermo-Papier-Rollen...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Das neue Berufskraftfahrer - Qualifikationsgesetz im handlichen Taschenbuchformat. Das Berufskraftfahrer -...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Recht

OLG-Urteil fußt darauf, dass Bahntochter Angebot nachbessern durfte.
Tarifreform, EU-Pauschalreiserichtlinie, Kundengeldabsicherung & Co.
Antragsstellen in Berlin, Bonn, Frankfurt, Hamburg, Leipzig und München.
DRV erreichte Verbesserungen, kritisiert aber nach wie vor einige Punkte.
Auch Lyon und Villeurbanne führen laut bdo Umweltplakette ein.
Künftig muss jeder Autofahrer auf Bundesautobahnen und -straßen zahlen.
Nachtrag zu StVO definiert klar den Rahmen für die Rettungsgasse.
Hälfte der Stuttgarter Busflotten könnte ab 2018 nicht in Innenstadt fahren.
Für 2017 drei Ausgaben geplant, erste Zeitung erscheint am 29. März 2017.
Bundesanstalt für Straßenrecht untersucht Erhöhung der Verkehrssicherheit.
Neues Telemediengesetz soll noch dieses Jahr in Kraft treten.
Ein Treiber ist laut Studie "Pricing Lab 2017" von Exeo/Rogator der Fernbus.
Günstige Kreuzfahrt einer Reisebüroangestellten ist kein geldwerter Vorteil.
Laut DRV wird Reisebranche mit neuem Gesetz ab Juli 2018 leben können.
Jugendreise-Aussteller informieren zudem über Sprach- und Sommertrips.
Das Urteil aus Nordrhein-Westfalen könnte zum Präzedenzfall werden.
Erste Ausgabe der neuen Publikation ist an 65 Autohöfen erhältlich.
Vorschläge der EU-Kommission bleiben hinter bdo-Erwartungen zurück.
Die Nachweispflicht zur Wochenruhezeit entfällt für Busunternehmer.
Rechtshüter sehen keine Notwendigkeit für Verschärfung.

Bussitze

ZipJet untersuchte öffentliche Verkehrsmittel in Berlin, London und Paris.
E-Busse sollen bis Ende 2017 bei VAG und Infra Fürth in Betrieb gehen.
ContiTech-Tochter präsentiert drei neue Produkte für das Innenraum-Design.
Zweiachser bietet zwölf Kubikmeter Gepäckraum und bis zu 63+1+1 Sitze.
Luxuriöser "Mercedes-Benz Travego L" zum Aufstieg in die erste Liga.
Britischer Hersteller setzt in Produktion auch auf Brennnessel, Hanf und Jute.
52 Jahre alter Bus bringt Gäste vom Giesinger Bahnhof zum MVG-Museum.

Kleinbusse

Door2Door und DVG testen bis 2019 nachfrageorientierte Kleinbusse.
Komplettanbieter präsentiert neue Nutzfahrzeug-Ersatzteile und Services.
Variante des Modells "Jest" schafft bis zu 300 Kilometer Reichweite.
Laut IDTechEx wächst Markt für E-Busse bis 2038 auf 500 Milliarden Dollar.

Buskraftfahrer

Im Juni nahmen nach bdo-Angaben 103 Busunternehmer an Befragung teil.
Spezialmakler rät, Angebote für Omnibusse noch im Oktober anzufordern.
Fahrermangel, administrative Hürden und Kommunalisierung bereiten Sorgen.
Spezielles Dekra-Training soll Bus-Unfällen vorbeugen und Kosten reduzieren.
Neues Init-Betriebsleitsystem soll Grundlagen für E-Buseinsatz schaffen.
Uni Hamburg belegt gute Ausgangsbasis für Umstellung auf Elektrobusse.
Laut Verband drohen Arbeitskampfmaßnahmen in kommenden Wochen.
41,5 Prozent der 7.300 getesteten Lkw und Bussen brachten Mängel ans Licht.
Busunternehmen führte Planungs‐ und Dispositionstool "IVU.suite" ein.
In Eindhoven und Helmond betreibt Transdev 43 Busse komplett elektrisch.

Busfahrgäste

Trapeze forscht in der Schweiz mit fahrerlosen E-Minibussen von Navya.
Fahrgäste beurteilten Freundlichkeit, Fahrstil und fachliche Kompetenz.
Nach Berlin will Start-up Door2Door Minibus-Konzept weltweit ausrollen.
2015 wuchs die Fahrgastzahl um 47 Prozent auf 23 Millionen.
VDV sieht Probleme für Busunternehmen in den ländlichen Regionen.
Laut Destatis nutzten 5,3 Milliarden Fahrgäste 2016 den Omnibus.
TNS Infratest befragte 26.000 Fahrgäste von 49 Verkehrsanbietern.
Live-Bus-Tracking, LTE-WLAN und E-Learning-Plattform für Fahrer geplant.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Buskraftfahrer

Experten befürchten längere Arbeitszeiten für Busfahrer und erhöhte Personalkosten für Verkehrsunternehmen
Europart gibt neue Broschüre mit Schulungen zu unterschiedlichen Themenbereichen heraus
37 mitteldeutsche Fahrerinnen und Fahrer mit der Ehrennadel „Sicher & unfallfrei“ ausgezeichnet
Bundesweit werden laut LHO Busfahrer gesucht.
Busfahrer lernen multimedial souveränes Verhalten in kritischen Situationen
Amtsgericht München entschied zugunsten des beklagten Busunternehmens.
Baden-Württembergs Verkehrsminister lädt Busfahrer zum Gespräch ein
Tarifvertrag für Omnibusfahrer in Bayern wieder allgemeinverbindlich.
Bayerische Busunternehmen setzen auf Ausbildung
„Roundtable Menschenrechte im Tourismus“ gibt neuen Leitfaden heraus.
Fünf Hoyer-Autohöfe werden DocStop-Stützpunkte.
Busunternehmer: Unnötige Mindestlohnbürokratie bremst Branche
Beschluss wäre herber Rückschlag für Fahrerausbildung in Busbetrieben
Projekt für Fahrgastinformation für den Busverkehr im ländlichen Raum
59 Mitteldeutsche Fahrerinnen und Fahrer für unfallfreies Fahren geehrt
Focus-Umfrage: Busfahrer unter Top 10 der Berufsgruppen mit dem höchsten Ansehen
Neue Studie zeigt Belastung von Busfahrern durch Wettbewerbsdruck auf
Fast jeder vierte Fernbusfahrer länger als neun Stunden täglich am Lenkrad
Seminar rund um das Thema Barrierefreiheit im ÖPNV
Alligator bringt "Sens.it HD" zur Nufam 2015 auf den Markt.
Dortmunder Weihnachtsmarkt für Busgruppen „näher gerückt“
MAN ProfiDrive schult Mannschaftsbusfahrer im sicheren Umgang mit ihren Fahrzeugen
Busfahrer kam mit Rauchvergiftung davon, Schaden von einer Million Euro.
Die neuen Niederflurbusse sollen im Regionalverkehr der Stadt eingesetzt werden
Seàn O’Donovan half als ehrenamtlicher Busfahrer beim Konvoi nach Odessa
OVN und ver.di einigten sich in Hamburg auf monatlich 60 Euro mehr Lohn.
Beim Fahrertag des WBO wurden 280 Fahrer ausgezeichnet
Abstimmung im EU-Verkehrsausschuss über digitales Kontrollgerät
ver.di kritisiert erneuten "Angriff durch die Deutsche Bahn".
Busfahrer absolvieren mit zwei Bussen Fahrtraining in Zimmern.

Recht

Landgericht Verden bestätigt Sicherheit von Schulbussen
Nach Streit mit Domstadt steuert MeinFernbus Flixbus Leverkusen an.
Neue Urteile zum Reiserecht regeln Zahlungsbedingungen
Fahrgäste müssen sich selbst gut festhalten und sicheren Halt suchen
Rechtsanwältin und Steuerberaterin Stephanie Holtkötter nimmt für busplaner zu den Auswirkungen Stellung
Name und Sitz des Unternehmens muss an beiden Außenseiten des Busses gut sichtbar angebracht werden
Verlorener Fahrschein muss erneut ausgestellt werden
Der Münchner Nutzfahrzeugkonzern will alle Vorwürfe lückenlos aufklären lassen
Göttinger Verkehrsbetriebe übernehmen drei frühere NVG-Mitarbeiter.
LBO bietet Mitgliedsunternehmen Informationen und Hilfe an
Nur bei Eindeutigkeit steuerlich anerkannt
Verordnung stärkt Rechte der Busreisende
Verbände fordern komplette Abschaffung
Gericht kippt Kontrollpflicht für Beförderung von Ausländern nach Deutschland.
Verwaltungsgericht weist Klage gegen Bierbusse ab

Personenbeförderung

Sächsische Personenverkehrsgesellschaft übernimmt insgesamt zehn Überlandbusse
Abschwächung der Dynamik in den nächsten Jahren prognostiziert.
DB bündelt internationales Bahn- und Busgeschäft im Personennahverkehr bei Arriva
Ramsauer: "Fernbusreisen werden von Fesseln befreit"
Verkehrsgesellschaft Prignitz mit elektronischem Fahrgeldmanagement
Mittelfristprognose gibt Ausblick bis ins Jahr 2019.
Änderungen bestätigen Niederlassungspflicht
Mit der Umbenennung soll das Busgeschäft erkennbar unter den Schirm der Marke stehen
Personenbeförderungsgebühr bei Busreisen nach Polen entfällt
Fahrzeug von Ford bietet bis zu 18 Sitzplätze
Mit dem Schiff von Regensburg durch den Donaudurchbruch nach Weltenburg

Kleinbusse

Familiäre Atmosphäre und musikalische Unterhaltung
Neue Busmodelle und verschiedene Zustiegsvarianten beim Klein- und Midi-Bus
350 Athleten kamen mit 23 rollstuhlgerechten Bussen zur Para-WM.
Kleine Citybusse sollen Stadtzentrum vom Autoverkehr entlasten
Contrac, Kowex und Omnibus-Trading laden für 14. und 15. November nach Jena ein
Termine in Berlin/Brandenburg und Rheinland-Pfalz

Busfahrgäste

Hans-Böckler-Stiftung präsentiert Analyse der ÖPNV-Branche.
Demografische Entwicklung im ländlichen Raum trübt Ergebnis
Ab 1.April Bußgeld für Fahrer und Fährgäste
Bußgelder für Busfahrer und Fahrgäste
Pro Jahr steigen die Fahrgastzahlen in den Bussen und Bahnen um mindestens 1,5 Prozent
Nach vorläufiger Statistik waren 2014 fast 14.000 Busse in Bayern unterwegs.
Jeder Einwohner fuhr 134 Mal mit Bussen und Bahnen
Fahrgastaufkommen hat sich innerhalb von drei Monaten verdoppelt
Über zwei Drittel der Fahrgäste ist mit dem ÖPNV zufrieden
VDV fordert "Investitionen für einen bezahlbaren Nahverkehr".
Fahrgast haftet bei Unfall
Existenz kleiner Busbetriebe soll dadurch "nicht gefährdet werden"
Fahrgäste müssen im Linienbus für sicheren Halt sorgen

Bussitze

Neue Teppichspülung und -imprägnierung von Kärcher für Bussitze & Co.
Seit Mitte Mai stehen vier Luxus-Linienbusse in San Francisco still.
Der neue Omnibusteilekatalog von Winkler listet rund 3.800 Artikel.

Führerschein

Österreicher wurde mit Haftbefehl gesucht
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten