Werbung

Recht: Wichtige Änderungen bei Führerscheinen für Kleinbusse

Für alte Führerscheine gilt ein weitgehender Bestandsschutz.


Werbung

Für Fahrer von Kleinbussen sowie Klein-Lkw und Kleintransportern gelten seit dem 28. Dezember 2016 neue Regelungen. Das teilt das Staatsministerium Baden-Württemberg in Stuttgart mit. Die Neuregelungen betreffen demnach die Gültigkeitsdauer der Fahrerlaubnis und eine neue Einordnung für Kleinbusse. Für alte Führerscheine gilt ein weitgehender Bestandsschutz. Anlass für diese Änderungen war ein EU-Vertragsverletzungsverfahren.

Klasse D1 auch unter acht Fahrgastplätzen

Bei Kleinbussen geht es im Wesentlichen um folgende Neuerungen: Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 Kilogramm benötigen mindestens die Klasse D1 (Klein-Bus), auch wenn nur bis zu acht Fahrgastplätze vorhanden sind. Darunter fallen auch Kleinbusse, Bürgerbusse und Stretch-Limousinen. Ausgenommen sind dagegen insbesondere Fahrzeuge von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten, Katastrophenschutz, gepanzerte Limousinen und Wohnmobile. Auch die von vielen Handwerksbetrieben verwendeten Pick-ups (Pritschenwagen) dürfen weiterhin mit der Klasse C1 geführt werden.

Fahrerlaubnisse ab 28. Dezember 2016 betroffen

Betroffen von der Neuregelung sind alle ab dem 28. Dezember 2016 erteilten Fahrerlaubnisse. Für Inhaber einer bis zum 27. Dezember 2016 erteilten Fahrerlaubnis der Klasse C1 ändert sich nichts. Bislang durften mit der Klasse C1, C1E, C und CE Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3.500 Kilogramm auch dann geführt werden, wenn sie zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen außer dem Fahrzeugführer ausgelegt und gebaut sind. Künftig ist aufgrund der EU-Vorgaben die Klasse D1 (Klein-Bus) erforderlich.

Keine rückwirkende Geltung im Inland

Die ursprünglich vorgesehene rückwirkende Geltung dieser Änderungen auch für die im Zeitraum zwischen dem 19. Januar 2013 und dem 27. Dezember 2016 erteilten Fahrerlaubnisse entfällt. Da aber die Regelungen zur Geltungsdauer der Klassen C1 und C1E sowie zur Abgrenzung der Klassen C1 und D1 seit dem 19. Januar 2013 nicht dem europäischen Recht entsprochen haben, können bei Fahrten im Ausland entsprechende Beanstandungen durch ausländische Behörden nicht ausgeschlossen werden.



      Werbung
Routenplanung und Ortung
Mit der integrierten  Hardware- und Weblösung HUSS-Mobile Ortung steht...
weiter

Bildergalerien zum Thema

Im Designentwurf Sense of Security chauffiert ein autonom fahrender Linienbus Fahrgäste durch die Megacitys der Zukunft. (Foto: MAN)
Vernetzt, individuell, transparent: Gemeinsam mit der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, München, haben 16 angehende...
Fürs Training bereit: Neben FC Bayern, FC Augsburg, VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund fährt auch der FC Basel MAN Lion's Coach L.
Auch ein Bundesliga-Mannschaftsbus-Fahrer muss mal zum Sicherheitstraining. busplaner durfte die MAN-Chauffeure zum...

bustouren

      Werbung
Fachbücher
Das neue Berufskraftfahrer - Qualifikationsgesetz im handlichen...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Die Schulungsunterlagen zum neuen Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz im handlichen Taschenbuchformat.Das...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Buskraftfahrer

Uni Hamburg belegt gute Ausgangsbasis für Umstellung auf Elektrobusse.
Spezialmakler rät, Angebote für Omnibusse noch im Oktober anzufordern.
41,5 Prozent der 7.300 getesteten Lkw und Bussen brachten Mängel ans Licht.
Laut Ausbildungsbetrieben betrifft Fahrermangel fast jedes Busunternehmen.
In Eindhoven und Helmond betreibt Transdev 43 Busse komplett elektrisch.
Spezielles Dekra-Training soll Bus-Unfällen vorbeugen und Kosten reduzieren.
Fahrermangel, administrative Hürden und Kommunalisierung bereiten Sorgen.

Recht

Das Urteil aus Nordrhein-Westfalen könnte zum Präzedenzfall werden.
Auch Lyon und Villeurbanne führen laut bdo Umweltplakette ein.
Jugendreise-Aussteller informieren zudem über Sprach- und Sommertrips.
Hälfte der Stuttgarter Busflotten könnte ab 2018 nicht in Innenstadt fahren.
Die Nachweispflicht zur Wochenruhezeit entfällt für Busunternehmer.
Ein Treiber ist laut Studie "Pricing Lab 2017" von Exeo/Rogator der Fernbus.
Für 2017 drei Ausgaben geplant, erste Zeitung erscheint am 29. März 2017.
Künftig muss jeder Autofahrer auf Bundesautobahnen und -straßen zahlen.
Erste Ausgabe der neuen Publikation ist an 65 Autohöfen erhältlich.
Nachtrag zu StVO definiert klar den Rahmen für die Rettungsgasse.
DRV erreichte Verbesserungen, kritisiert aber nach wie vor einige Punkte.
Bundesanstalt für Straßenrecht untersucht Erhöhung der Verkehrssicherheit.
Rechtshüter sehen keine Notwendigkeit für Verschärfung.

Busfahrgäste

TNS Infratest befragte 26.000 Fahrgäste von 49 Verkehrsanbietern.
VDV sieht Probleme für Busunternehmen in den ländlichen Regionen.
2015 wuchs die Fahrgastzahl um 47 Prozent auf 23 Millionen.
Laut Destatis nutzten 5,3 Milliarden Fahrgäste 2016 den Omnibus.
Fahrgäste beurteilten Freundlichkeit, Fahrstil und fachliche Kompetenz.
Live-Bus-Tracking, LTE-WLAN und E-Learning-Plattform für Fahrer geplant.
Nach Berlin will Start-up Door2Door Minibus-Konzept weltweit ausrollen.

Bussitze

ContiTech-Tochter präsentiert drei neue Produkte für das Innenraum-Design.
ZipJet untersuchte öffentliche Verkehrsmittel in Berlin, London und Paris.
Hersteller präsentierte neue Modellreihe an Überland- und Reisebussen.
Dampfsauggerät jetzt mit Acht-Meter-Schlauch und neuer Polsterdüse.

Kleinbusse

Variante des Modells "Jest" schafft bis zu 300 Kilometer Reichweite.
Komplettanbieter präsentiert neue Nutzfahrzeug-Ersatzteile und Services.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Personenbeförderung

DB bündelt internationales Bahn- und Busgeschäft im Personennahverkehr bei Arriva
Aktivitäten sollen fortgeführt und effizienter gemacht werden
Bustourismus und Öffentlicher Personennahverkehr als Themen
Künftig gibt es nur noch eine Genehmigung für den Gelegenheitsverkehr
Sächsische Personenverkehrsgesellschaft übernimmt insgesamt zehn Überlandbusse
Fahrzeug von Ford bietet bis zu 18 Sitzplätze
Mit dem Schiff von Regensburg durch den Donaudurchbruch nach Weltenburg
GVN begrüßt beabsichtigte Liberalisierung des Busfernlinienverkehrs
Mit der Umbenennung soll das Busgeschäft erkennbar unter den Schirm der Marke stehen

Busfahrgäste

Immer mehr Fahrgäste nutzen den Bus
Kurz vor Jahreswechsel hat der EU-Verkehrsministerrat den Verordnungsentwurf abgeändert und auf den Weg gebracht
Omnibusverkehr Franken übernimmt 150. Setra Omnibus
Experten fordern Nachrüstung älterer Bus-Modelle.
Sichtkontrollen in Bussen sollen jährlich 200.000 Euro mehr einbringen.
Fahrgastzahlen im Buslinienverkehr im Jahr 2010 stabil
Monika Ebersmann Ebersmann erhält ein Jahr freie Fahrt im gesamten MeinFernbus-Netz
Mit 36 Prozent mehr Kunden auf Expansionskurs.
Der Öffentliche Nahverkehr konnte im zurückliegenden Jahr noch mehr Fahrgäste gewinnen als bisher.
Omnibusse bilden das Rückgrat des Öffentlichen Nahverkehrs
MVG verzeichnete 121 Sperrungen am U-Bahnhof Theresienwiese.
Zukünftig könnten Fahrgäste auch unterwegs aufgenommen werden
Der neue Service erreicht in Ulm 700.000 Busfahrgäste monatlich mit Nachrichten und Werbebotschaften.
Laut VDV stiegen die Fahrgastzahlen um 0,5 Prozent.
Ab 1.April Bußgeld für Fahrer und Fährgäste
Münchner Verkehrsgesellschaft verzeichnet Nachfragerekord.
Jeder Einwohner fuhr 134 Mal mit Bussen und Bahnen
Ministerin zeichnet RSV und Spillmann beim 5. Innovationskongress ÖPNV aus

Recht

Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe mahnt Nachbesserung an
Verordnung stärkt Rechte der Busreisende
Gericht kippt Kontrollpflicht für Beförderung von Ausländern nach Deutschland.
Bundesverkehrsministerium arbeitet mit Hochdruck an neuem Bußgeldkatalog
Ermittlungen wegen Verdacht auf verdeckte Provisionszahlungen
Kinder haben im Schulbus keinen Rechtsanspruch auf einen Sitzplatz
Busfahrer müssen bereits bei geringen Verstößen zur MPU.
Nichtberücksichtigung der NWO-Tarifverträge laut OLG Düsseldorf illegal
Drei Klauseln verstoßen gegen Recht der AGB
Verbände fordern komplette Abschaffung
Für auf Stundenlohn angestellte Busfahrer wird es künftig leichter, geleistete Überstunden geltend zu machen. Ein aktuelles Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) widersprach damit den Vorinstanzen.
Rechtsauschuss des Bundestages lehnt Vorstellungen des EU-Parlamentes ab
Fahrgäste müssen sich selbst gut festhalten und sicheren Halt suchen
Nur bei Eindeutigkeit steuerlich anerkannt
Verband sieht Existenz privater Omnibusunternehmen gefährdet.
Befristete Erhöhung der Arbeitszeit mündlich möglich
Landesverband lädt Busunternehmer am 19. Juni ins Bürgerhaus Garching ein
LBO begrüßt Klarstellung von Datenschutzbeauftragten.

Buskraftfahrer

Busfahrer absolvieren mit zwei Bussen Fahrtraining in Zimmern.
Hever Castle wartet 2012 mit einer Reihe von Events auf
Polizei stoppte illegal Einreisende im Fernbus auf der Inntalautobahn.
Dortmunder Weihnachtsmarkt für Busgruppen „näher gerückt“
Personalbedarf bei Bus und Bahn: 30.000 Neueinstellungen bis 2020
Busunternehmer: Unnötige Mindestlohnbürokratie bremst Branche
Beim Fahrertag des WBO wurden 280 Fahrer ausgezeichnet
Hessens Busunternehmer: Tarifabschluss an Grenze des Verkraftbaren
Busreisemarkt ist wichtiger Eckpfeiler des Berlin-Tourismus
Experten befürchten längere Arbeitszeiten für Busfahrer und erhöhte Personalkosten für Verkehrsunternehmen
Seminar rund um das Thema Barrierefreiheit im ÖPNV
"Busfreundlichkeit Berlins ist ein Standortvorteil, den es nicht zu verspielen gilt"
SPD-Politikerin zeigt sich bdo-Initiative gegenüber aufgeschlossen
Im ersten Halbjahr 2015 wurden über 1.200 Kunden telefonisch befragt.
Weitere Themen waren Digitacho, Unfalltraumata und Schulbusverkehr.
Besucher hatten Gelegenheit sich über den Beruf des Busfahrers zu informieren
Gemeinsame Informationsveranstaltung von WBO und VDV
Neue Studie zeigt Belastung von Busfahrern durch Wettbewerbsdruck auf
Tarifvertrag für Omnibusfahrer in Bayern wieder allgemeinverbindlich.
59 Mitteldeutsche Fahrerinnen und Fahrer für unfallfreies Fahren geehrt
Fahrermangel ist das Thema beim Tag des Bustourismus in Stuttgart
Baden-Württembergs Verkehrsminister lädt Busfahrer zum Gespräch ein
Seàn O’Donovan half als ehrenamtlicher Busfahrer beim Konvoi nach Odessa
Europart gibt neue Broschüre mit Schulungen zu unterschiedlichen Themenbereichen heraus
Busfahrer kam mit Rauchvergiftung davon, Schaden von einer Million Euro.

Bussitze

Seit Mitte Mai stehen vier Luxus-Linienbusse in San Francisco still.
Ab 2016 als Bus verfügbar: busplaner testete den Transporter Hyundai H350.
Der Karlsruher Hersteller zeigt zwei Neuheiten
Der neue Omnibusteilekatalog von Winkler listet rund 3.800 Artikel.

Führerschein

Ende April kontrollierte die bayerische Polizei 40 Reisebusse auf der A8.

Kleinbusse

Parkplatz für Kleinbusse
Hersteller und Dienstleister treffen sich im bayerischen Haunersdorf
Besucher nutzten das vielfältige Angebot auf der Messe
Aussteller präsentieren Kleinbusse und Dienstleistungen rund um den Bus
Kleinbustreff: KomTelSys Reum stellt neues Produkt vor
Veranstalter zeigen sich mit der ersten Veranstaltung sehr zufrieden
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten