Werbung

Elektromobilität: Hamburger Stromnetz laut Studie gut gerüstet

Uni Hamburg belegt gute Ausgangsbasis für Umstellung auf Elektrobusse.


Werbung

Seit Kurzem ist sie veröffentlicht die "Metastudie Elektromobilität". Die Studie wurde gemeinschaftlich durch die Hamburger Hochbahn AG, die Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein GmbH und die Stromnetz Hamburg GmbH beauftragt und von dem Fachgebiet Elektrische Energiesysteme der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg erstellt. Sie zeigt die Auswirkungen auf das Stromnetz bei einer wachsenden Nutzung von Elektrofahrzeugen, vor allem durch die geplante Umstellung auf Elektrobusse in Hamburg (busplaner berichtete).

Fünf bis zehn Prozent mehr Energiebedarf erwartet

Hintergrund ist die steigende Bedeutung der Elektromobilität für das Hamburger Stromnetz in den Jahren bis 2030 und der damit verbundene zusätzliche jährliche Energiebedarf von rund fünf bis zehn Prozent der heute verteilten jährlichen Energie. Nach einer ersten Entwicklungsabschätzung rechnen die Experten in diesem Zeitraum mit einem Anstieg auf 100.000 Elektroautos in Hamburg und einem jährlichen Energiemehrbedarf von 0,5 Terrawattstunden (TWh/a). Für die Elektrifizierung des öffentlichen Personennahverkehrs mit ungefähr 1.600 E-Bussen und dem Neubau der U5 wird ein Energiebedarf von etwa 0,1 TWh/a erwartet.

Ladeinfrastruktur und Modernisierungen nötig

Die dafür notwendigen Anschlussleistungen für die Betriebshöfe der Hamburger Hochbahn und der VHH lassen sich nach den Berechnungen durch die Ertüchtigung von Umspannwerken und mit Hilfe eines intelligenten Lademanagements stabilisieren. Der prognostizierte Energiebedarf kann somit überschaubar gehalten werden, zumal die Stadt Hamburg heute bereits einen jährlichen Gesamtverbrauch von 12,4 TWh aufweist. „Im Fokus dieser Studie stand insbesondere die Auslastung unserer Umspannwerke durch die wachsende Ladeinfrastruktur. Die Ergebnisse zeigen, dass das Hamburger Verteilungsnetz für den Hochlauf dieser Antriebstechnologie mit leichten Anpassungen grundsätzlich gut aufgestellt ist. Wesentlich ist jetzt die langfristige Festlegung technisch und wirtschaftlich optimierter Rahmenbedingungen für das Lademanagement. Laut Studie sind dann nur vier von insgesamt 53 Umspannwerken zur Deckung des Mehrbedarfs zu ertüchtigen. Ein Modernisierungsaufwand, den wir in den kommenden Jahren ohnehin in der Planung haben“, so Thomas Volk, technischer Geschäftsführer der Stromnetz Hamburg GmbH.

Anschluss an 10kV-Mittelspannungsnetz reicht aus

„Eine wesentliche Grundvoraussetzung für die Umstellung des Busverkehrs ist die Leistungsfähigkeit des Stromverteilungsnetzes. Die Studie hat gezeigt, dass für die Versorgung der Busse mit innovativen Antrieben der Hochbahn nur der im Bau befindliche Busbetriebshof Gleisdreieck an das 110kV-Hochspannungsnetz angeschlossen werden muss. Für die bestehenden Busbetriebshöfe ist jeweils ein Anschluss an das 10kV-Mittelspannungsnetz ausreichend. Die Stromnetz Hamburg GmbH als auch die Hochbahn können nun die Planungen für die Netzanschlüsse der Busbetriebshöfe weiter konkretisieren", sagt Frank Steinhorst, Bereichsleiter Infrastruktur bei der Hochbahn. Toralf Müller, Geschäftsführer der VHH ergänzt: „Die Umstellung der kompletten Busflotte einer Millionenmetropole auf Elektromobilität stellt eine enorme Herausforderung dar. Neben den geeigneten Bussen steht dabei die notwendige Infrastruktur in unserem Fokus. Dazu gehören unter anderem unsere Werkstätten, aber auch geschultes Fahrpersonal, ein intelligentes Betriebsleitsystem, eine zunehmende Digitalisierung und nicht zuletzt ein smartes Lademanagement, damit in Zusammenarbeit mit Stromnetz Hamburg aus einer Vision schon bald Realität werden kann.“


Umfrage zum Thema Nachhaltigkeit in der in Bustouristik: Jetzt mitmachen und Hotelübernachtungen gewinnen! Mehr Informationen », Direkt zur Umfrage »


      Werbung
Software
​Auswertung für den mittleren Fuhrpark inkl. Exportfunktion. Mit DiaScan digi...
weiter
Werbung
Unser Gruppenausflugs-Tipp: Flughafen Frankfurt

Bildergalerien zum Thema

Im Jahr 2016 verkaufte Volvo 533 elektrifizierte Busse, zu denen neben den Diesel-Hybridbussen auch die Elektro-Hybridbusse und die vollelektrischen Busse zählen. (Foto: Langhammer)
Einen zunehmenden Absatz von elektrifizierten Bussen verzeichnet die Volvo Bus Corporation. Allein im Jahr 2016...
In Berlin fand kürzlich die zweite internationale Fachmesse für Elektrobusse statt. Vom 29. Februar bis 1. März trafen...
      Werbung
Software
SPEZIAL-ADRESSEN für den Touristikbereich sowie für Dienstleister, Hersteller...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Departementkarte Frankreich Verwaltungsgliederung in Regionen, Departements und Bezirke Straßenverkehrsverbindungen,...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Elektromobilität

In Eindhoven und Helmond betreibt Transdev 43 Busse komplett elektrisch.
Veranstalter VDA erwartet in Hannover 2.013 Aussteller aus 52 Ländern.
Mit Volvo-Elektrohybridbussen und ABB-Ladesystem startet der Linienbetrieb.
Pilotprojekt der Stadt nutzt Elektrobusse des Herstellers CRRC.
Erste Ausgabe der neuen Publikation ist an 65 Autohöfen erhältlich.
Hersteller stellt in Berlin auch neues Beraterteam für Flottenbetreiber vor.
Zehnmonatiger Test mit acht "VDL Citea SLFA Electric" abgeschlossen.
Laut Geschäftsbericht 2016 planen Verkehrsbetriebe weitere Investitionen.
Mittelfristig wollen die Münchener Verkehrsbetriebe weg vom Diesel.
Klimasystem für Elektrobusse nun mit lastsynchronem Thermomanagement.
Laut IDTechEx wächst Markt für E-Busse bis 2038 auf 500 Milliarden Dollar.
Je nach Ausstattung kostet der neue "NB 12 Electric" bis zu 500.000 Euro.
Elektrobus feiert Mitte Mai Weltpremiere beim UITP-Weltkongress in Montreal.
Laut den Experten werden 2027 rund 2,3 Millionen elektrische Busse gefertigt.
Neues Init-Betriebsleitsystem soll Grundlagen für E-Buseinsatz schaffen.
Mehr als 350 Aussteller aus 13 Ländern präsentieren sich in Karlsruhe.
Greenstorm Mobility will Auslastungsschwankungen in Hotels kompensieren.
Laden per CCS soll zum Standard für batterieelektrische Fahrzeuge werden.
Wellnesshotel, Golfclub und Freizeitanlage auf französischer Seite geplant.
90 Volvo-Hybridbusse und zwölf ABB-Ladestationen für Namur und Charleroi.
Stadt Hamburg und Volkswagen vereinbaren Mobilitätspartnerschaft.
LHO sieht derzeit keine Alternative zu Euro 6- Dieselbussen für Reisebusse.
Drei "Scania Citywide LF" sollen Ende 2017 in Östersund in Betrieb gehen.
Im Auftrag des BMUB untersuchte das Öko-Institut verschiedene Szenarien.
Dobrindt: Größter Investitionshaushalt für Infrastruktur.
bdo und VDA luden zum IAA-Symposium „Moderne Busse im Nahverkehr“.
Variante des Modells "Jest" schafft bis zu 300 Kilometer Reichweite.
Joint Venture "e.GO Moove" für Stadtverkehr der Zukunft gegründet.
Dobrindt treibt Umstellung auf Batteriebusse voran.

Elektrobusse

Neues 10,60 Meter langes Fahrzeug bietet Platz für 34+1+1 Personen.
Messe Berlin und bdo erwarten 60 Aussteller und 500 Kongressteilnehmer.
Der „MidBasic Electric“ soll einen Aktionsradius von 300 Kilometern haben.
Hersteller plant weitere Investitionen in teilautonomes Fahren und E-Mobilität.
Französisches Joint Venture Easy Mile liefert Elektrobusse "EZ10".
Polnischer Hersteller präsentiert Hybrid- und Erdgasvariante des "Urbino 12".

Aus- und Weiterbildung

Ersatzteilhändler bietet neue Praxiskurse, etwa zur digitalen Werkstatt.
Spezialmakler rät, Angebote für Omnibusse noch im Oktober anzufordern.
Reiseveranstalter Travel Personality gibt Tipps zu Bewerbungschancen.
ÖPNV-Anbieter reagiert auf steigende Umwelt- und Kundenanforderungen.
Spezielles Dekra-Training soll Bus-Unfällen vorbeugen und Kosten reduzieren.

Personal

Bundesregierung beschließt Erhöhung auf 8,84 Euro je Stunde.
Verlässliche Dienstpläne und faire Behandlung des Fahrpersonals im Fokus.
Nach Abberufung von Fleck und Fimpeler übernimmt eine Frau das Ruder.
Teilvorhaben bei Umstellung der Hamburger Flotte auf E-Busse ab 2020.
Laut Verband drohen Arbeitskampfmaßnahmen in kommenden Wochen.

Werkstätten

Erste kabellose elektrisch verstellbare Arbeitsbühne wird vorgestellt.
Hersteller startet im September zunächst mit 30 Teilen für den Lkw-Bereich.
Pokale der PROFI Werkstatt-Leserwahl wurden auf der automechanika in Frankfurt übergeben.
41,5 Prozent der 7.300 getesteten Lkw und Bussen brachten Mängel ans Licht.
Unternehmen investiert rund eine Million Euro in Verbesserungen.

Verkehrsbetriebe

Busticket künftig auf Chip-Karte, per Handy oder am Automat erhältlich.
Verkehrsbetriebe wollen fahrerlosen E-Minibus in Seestadt Aspern einsetzen.
„Mobilität und Digitalisierung" im Fokus der RBO-Strategietagung 2016.
Berliner Verkehrsbetriebe und Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin bieten verzahnte Ausbildung an.
SVE betreibt Elektro-Hybrid-Gelenk-Trolleybusse von Solaris & Vossloh Kiepe.

Digitalisierung

Sitz löst Notruf in Gefahrensituationen automatisch aus.
Kommunikation zwischen Busfahrer und Disposition soll erleichtert werden.
Door2Door und DVG testen bis 2019 nachfrageorientierte Kleinbusse.
VDV plant, bis 2019 bundesweite Plattform „Mobility inside“ zu lancieren.
Ratiosoftware optimiert Eingabehilfen und setzt auf Mehrsprachigkeit.
BMWi investiert 1,4 Millionen Euro in neues Kompetenzzentrum Tourismus.
Anbieter stellt auch Studie zur Digitalisierung in der Nutzfahrzeugbranche vor.
Jugendreise-Aussteller informieren zudem über Sprach- und Sommertrips.
Acht von zehn Deutschen wollen biometrische Autorisierung nutzen.
Messe Berlin und bdo entkoppeln zweite Fachkongressmesse und Ostern.
Live-Bus-Tracking, LTE-WLAN und E-Learning-Plattform für Fahrer geplant.
Automatisierte Abfertigung beim Flug beliebter als im Hotel.
Mehr als 10.000 Aussteller präsentieren sich auf internationaler Reisemesse.
Automobilindustrie und Städte wollen konkrete Lösungen erarbeiten.
Busfahrer können in Echtzeit prüfen, ob auf Route eine Plakettenpflicht besteht.
Paketer stellt in Köln neues Logo, neue Website und "Ideenbuch" vor.
Sprachführer und Tipps sollen im Umgang mit ausländischen Gästen helfen.
Busunternehmer können jetzt direkt auf Kundenkommentare antworten.
Neue "SmartServices" sollen Bus-Einsatz und -Wartung im ÖPNV optimieren.

Infrastruktur

Dobrindt: Größtes Upgrade für die Infrastruktur, das es in Deutschland je gab.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Personal

P&O Ferries mit neuen Ansprechpartnern im Gruppenbereich
OVN und ver.di einigten sich in Hamburg auf monatlich 60 Euro mehr Lohn.
Romers verantwortet Verkauf und After Sales Service in den Niederlanden
Personelle Veränderungen im Management
Verband diskutierte auf Jahrestagung auch Mindestlohngesetz, Busmaut und Fernbusliberalisierung.
Dr. Klaus Beetz neuer Geschäftsführer Climate Control Systems
Detlef Romberg und Martin Scharrer tauschen Funktionen
Königliche Personalunion und Landesausstellung 2014

Verkehrsbetriebe

Iveco liefert über fünf Jahre 100 Crossway LE nach Österreich
Göppel Bus stellt den AutoTram Extra Grand vor
Citaro G BlueTec-Hybrid von Mercedes-Benz geht in Testbetrieb
Fahrstreifensignalisierungsanlage regelt künftig An- und Abreiseverkehr zwischen A5 und Europa-Park
VHH stattet weitere Stadtbusse mit Bücherregalen aus
Mercedes-Benz O 309 D fährt für die „Lange Nacht der Museen“
Neue Studie zeigt Belastung von Busfahrern durch Wettbewerbsdruck auf
Ökologische Aspekte und Fahrgastkomfort stehen im Vordergrund
60 Mercedes-Benz Conecto für Warschau
VHH übernimmt 50. Mercedes-Benz Citaro Euro 6
Fahrzeug wird auf Großserientauglichkeit und Zuverlässigkeit im täglichen Einsatz getestet
Rumänischer Verkehrsbetrieb bestellt siebzig Urbino 12
Schnell ladender Elektrobus bewährt sich im Dresdener Linienbetrieb.

Buskraftfahrer

Abstimmung im EU-Verkehrsausschuss über digitales Kontrollgerät
Busreisemarkt ist wichtiger Eckpfeiler des Berlin-Tourismus
WBO befürchtet eine Kostensteigerungen um 20 Prozent
Arbeitsbesuch von EU-Mitarbeitern bei Busunternehmern
WBO-Infotag zur Ausbildung von Busfahrern und Fachkräften im Fahrbetrieb
Fahrermangel ist das Thema beim Tag des Bustourismus in Stuttgart
Spheros präsentiert neue Alu-Frontbox zur Busklimatisierung.
Seàn O’Donovan half als ehrenamtlicher Busfahrer beim Konvoi nach Odessa
Hever Castle wartet 2012 mit einer Reihe von Events auf
Beim Fahrertag des WBO wurden 280 Fahrer ausgezeichnet
Focus-Umfrage: Busfahrer unter Top 10 der Berufsgruppen mit dem höchsten Ansehen
Projekt für Fahrgastinformation für den Busverkehr im ländlichen Raum
Ende April kontrollierte die bayerische Polizei 40 Reisebusse auf der A8.
Gemeinsame Informationsveranstaltung von WBO und VDV
Verband fürchtet, dass Busfahrer Probleme mit Kontrollbehörden bekommen.
Busfahrer müssen bereits bei geringen Verstößen zur MPU.
Die neuen Niederflurbusse sollen im Regionalverkehr der Stadt eingesetzt werden
Neues Übungsbuch zur Prüfungsvorbereitung im HUSS-Verlag erschienen.
Fünf Hoyer-Autohöfe werden DocStop-Stützpunkte.
ver.di kritisiert erneuten "Angriff durch die Deutsche Bahn".
"Busfreundlichkeit Berlins ist ein Standortvorteil, den es nicht zu verspielen gilt"

Digitalisierung

Hirsch Reisen tritt nach 34 Jahren Mitgliedschaft aus gbk aus.
Hamburger Hochbahn will Busse mit drahtlosem Netz ausstatten.

Elektromobilität

Volvo und Siemens kooperieren bei elektrischen Bussystemen
Fiskus noch unentschlossen
Hybridbus mit Luft-Wärmepumpe fährt ab 2017 auf Karbon-Aluminium-Felgen.
OVB startet mit Probebetrieb eines rein elektrisch betriebenen 12-Meter Busses
Fahrzeuge könnten 2017 präsentiert werden.
Hybridfahrzeuge sollen mit Biodiesel betrieben werden
BMUB-Förderprogramm bislang nur für Hybrid- und Plug-In-Hybrid-Busse.
Förderung von Elektroautos soll auf ÖPNV ausgedehnt werden.
SWM/MVG testen ab Mitte 2016 zwei E-Busse von Ebusco in München.
Bombardier nimmt erste induktive Hochleistungs-Ladestation für Primove-Elektrobusse in Betrieb
Ab Herbst sollen zwei "Exqui.City" Modelle von Van Hool im Einsatz sein.
Spheros beliefert Volvo mit vollelektrischer Klimaanlage
Vossloh Kiepe will zwei 18-Meter-Batteriebusse testen.

Elektrobusse

Kiira Motors Corporation entwickelt 35-Sitzer mit Solarmodulen.
Braunschweiger Verkehrs-AG baut Elektromobilität aus
Volvo 7900 Electric Hybrid in Hamburg präsentiert
Eurabus liefert einen zu 100 Prozent batteriegetrieben Bus in die Ostschweiz
Erste Volvo-Elektrobusse in Göteborg im Einsatz.
Erster Großauftrag für Batteriebusse in Polen

Aus- und Weiterbildung

Chauffeur-Schulung à la francaise
Dresdener Unternehmen bietet Seminare im Vier-Sterne-Doppelstockbus an
DRV-Broschüre soll Ausbildungsbetriebe unterstützen
Beschluss wäre herber Rückschlag für Fahrerausbildung in Busbetrieben
Laut TÜV Süd hat sich Transparenz bei Untersuchung aber verbessert.
Ziel: Marktführer bei Ausbildung werden
Mehr Qualität und Sicherheit durch betriebliche Schulungen
Soester Paketer BBT lädt zur 1. Azubi-Reise ein
Bottenschein Reisen schult Busfahrer in regelmäßigen Abständen
Travel Projekt gründet Incentives-Marke „DMC Poland“.
Absolventen des Modellversuchs beenden Ausbildung
Weitere Themen waren Digitacho, Unfalltraumata und Schulbusverkehr.
Busreisen besser verkaufen

Werkstätten

Mercedes-Benz baut Netz an Nutzfahrzeugzentren weiter aus
winkler gibt Kundenschulungskalender 2014 heraus

Busbetriebe

Neuer Vorsitzender Schäffer übt scharfe Kritik an Wissmüller
Hamburger Hochbahn baut Betriebshof für 70 Millionen Euro.

Infrastruktur

Deutschland soll Leitanbieter für automatisierte Fahrzeuge werden.
Weitere Themen: Tariftreue, Fernbusmarkt und Direktvergabe.
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten