Werbung

bdo-Konjunkturumfrage: Busunternehmer blicken skeptisch in die Zukunft

Fahrermangel, administrative Hürden und Kommunalisierung bereiten Sorgen.


Die private Busbranche schaut auf ein konjunkturell durchwachsenes Jahr zurück und blickt besorgt in die Zukunft. Das geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage des bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V., Berlin, hervor, die kürzlich anlässlich der Reisemesse ITB in Berlin (busplaner berichtete) veröffentlicht wurde.

Fernlinie top, Bustouristik flop

Einen neuen Höchststand auf der Zufriedenheitsskala erreicht demnach die Geschäftslage im Fernlinienverkehr. Im vierten Jahr seit der Liberalisierung knackte die Gewinnentwicklung 2016 erstmals einen positiven Saldo. Auch dem laufenden Geschäftsjahr sieht der Fernlinienverkehr optimistisch entgegen, geht aus der bdo-Umfrage hervor. Wesentlich verhaltener fällt die Einschätzung der Bustouristiker aus: Nach zwei erfolgreichen Jahren verzeichnet die Branche hier die größten Rückschläge bei der Umsatz- und Gewinnentwicklung. Zwar wird die allgemeine Geschäftslage noch immer positiv eingeschätzt, allerdings deutlich schwächer als in den Vorjahren.

Langfristplanung zunehmend schwierig

Zunehmende Hürden registriert die klein- und mittelständisch geprägte Bustouristik vor allem durch einen stark angestiegenen administrativen Aufwand im grenzüberschreitenden Personenverkehr. Neben den sehr unterschiedlichen Mehrwertsteuersystemen der einzelnen EU-Mitgliedstaaten erschweren nach bdo-Angaben die verschiedenen Mindestlohn- und Entsenderegelungen vieler Länder in Europa die grenzüberschreitende Tätigkeit erheblich. „Auch die anhaltende Terrorgefahr stellt die Busunternehmer vor neue Herausforderungen“, sagt bdo-Hauptgeschäftsführerin Christiane Leonard. „Spontan-Stornierungen und kurzfristige Zieldestinationsverschiebungen nehmen stärker zu und machen die langfristige Planung von Reiserouten immer schwieriger“, erklärt die Verbandschefin.

Direktvergaben und Fahrermangel

Speziell im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) kommen weitere Herausforderungen hinzu: „Die vor Ort zu verzeichnende deutliche Schlechterstellung der eigenwirtschaftlichen Verkehre gegenüber den Direktvergaben an kommunale Unternehmen lässt den privaten Mittelstand mit großer Besorgnis in die Zukunft blicken“, konstatiert Leonard. Das macht sich auch bei den Umfrageergebnissen bemerkbar: Die ÖPNV-Unternehmen werteten die allgemeine Geschäftsentwicklung trotz gesunkener Gewinnentwicklung 2016 positiver als im Vorjahr; allerdings beurteilen sie die Zukunftsaussichten mehrheitlich negativ. „Große Sorgen bereitet der Branche auch der seit Jahren anhaltende Fahrermangel“, so Leonard weiter. Viele Befragte gaben an, mittlerweile manche Fahrten mangels Fahrpersonal nicht durchführen zu können.



      Werbung
Fachbücher
Ein Ratgeber für alle diejenigen, die mit der Organisation von...
weiter
Werbung
Unser Gruppenausflugs-Tipp: Porsche Museum

Bildergalerien zum Thema

Auf dem RDA-Workshop 2015 präsentierten sich fast 900 Aussteller aus 40 Ländern. (Foto: Kiewitt)
In Köln ist der RDA-Workshop 2015 nach drei Messetagen zu Ende gegangen. Unter dem Motto „BusPlus“ stand der Trend zu...
Im Designentwurf Sense of Security chauffiert ein autonom fahrender Linienbus Fahrgäste durch die Megacitys der Zukunft. (Foto: MAN)
Vernetzt, individuell, transparent: Gemeinsam mit der MAN Truck & Bus Deutschland GmbH, München, haben 16 angehende...

bustouren

      Werbung
Formulare
Können die Unternehmer die Schulung am EG-Kontrollgerät nicht nachweisen,...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Mehr Fahrgäste - Mehr Umsatz - Mehr Gewinn Steigende Benzinpreise, Verkehrs - und Umweltprobleme bieten den ÖPNV...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

ÖPNV

Salzburg Research demonstriert ersten selbstfahrenden Minibus in Österreich.
Studie der Plattform Movinga zeigt starke Preisunterschiede im Nahverkehr.
Überproportional stark wuchs 2016 der Fernverkehr um fünf Prozent.
Amphibienfahrzeug soll den ÖPNV verstärken.
Nach Berlin will Start-up Door2Door Minibus-Konzept weltweit ausrollen.
Spezial-Lichtkonzept, Seitenwand aus Glas und Decke im Wolken-Design.
Laut Hersteller 20 Prozent mehr Laufleistung und Runderneuerungsfähigkeit.
LNVG in Hannover will mit Angebot dem demografischen Wandel begegnen.
Experten testeten 60 Fahrten des ÖPNV inkognito.
Dobrindt treibt Umstellung auf Batteriebusse voran.
Vertreter von Verkehrsunternehmen wählten Preisträger in fünf Kategorien.
„Mobilität und Digitalisierung" im Fokus der RBO-Strategietagung 2016.
Anschaffung gefördert durch die Landesinitiative Elektromobilität II.
Arbeitnehmervertreter senden offenen Brief an Bundestagsabgeordnete.
Erstes "Future Forum" Ende April im Rahmen der Messe Bus2Bus in Berlin.
Ab 2019 soll Busflotte auf umweltfreundlichen Antrieb umgestellt werden.
Hessisches Ministerium informiert zu Ladeinfrastruktur und Kostenplanung.
Nach Gesetzesänderung: Pilotprojekt startet mit 30 Fahrzeugen.
Rund 250 Teilnehmer besuchten Fachkongress "Einblicke" von WBO und VDV.
Verkehrsbetriebe und Hersteller diskutierten mit Bundesumweltministerin.
Mit Volvo-Elektrohybridbussen und ABB-Ladesystem startet der Linienbetrieb.
ÖPNV-Betreiber bildet Fachkräfte im Fahrbetrieb und Kfz-Mechatroniker aus.
"VBB-Bus & Bahn" punktet mit präzisen Abfahrtszeiten.

Entwicklung

Fahrzeuge könnten 2017 präsentiert werden.
Ficosa startet Vorentwicklungsprojekt, Orlaca erhält RDW-Zulassung.
55 Vorschläge wurden durch "Crowdinnovation-Kampagne" gesammelt.
Zusammenarbeit von 15 Partnern soll Produktentwicklung stärken.
Gestiegene Hotelpreise und Währungsschwankungen trüben Geschäft.
Mittelfristig wollen die Münchener Verkehrsbetriebe weg vom Diesel.
Forschungsinstitut Iges verzeichnet 23 Prozent weniger innerdeutsche Linien.
Nutzfahrzeug-Hersteller können Beleuchtung modular zusammenstellen.
Busunternehmer können jetzt direkt auf Kundenkommentare antworten.
Busreisen in Deutschland profitieren von der Verlagerung der Urlaubsströme.

Internationale Tourismus-Börse (ITB)

Nachfrage nach Italien laut Paketer wegen internationaler Lage größer denn je.
Nordische Länder profitieren laut Paketer von Verschiebung der Reiseströme.

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo)

bdo informiert über die neuesten Entwicklungen zur Busmaut.
Anteil der Busse am Autobahnverkehr liegt bei 1,2 Prozent.
Neben Luftverschmutzung wird erstmals Lärmbelastung berücksichtigt.
Veranstaltung soll am 25. und 26. April in Berlin stattfinden.
Laut DSGV-Analyse geht es Betrieben heute besser als vor der Liberalisierung.
VG Potsdam bestätigt bdo-Auffassung, Bundespolizei unterliegt.
bdo und IRU fordern Nachbesserungen bei den Vorhaben für 2017 und 2020.
Großes Potenzial sieht Behörde bei alternativen Antrieben im ÖPNV.
Plakette für Halter ausländischer Fahrzeuge ab März 2017 erhältlich.

Destinationen

Messe erwartet im März mehr als 10.000 Aussteller aus über 180 Ländern.
Biosphärenreservat bietet 14 Wochen ein buntes Veranstaltungsprogramm.
Metropole Ruhr soll Top-Destination für Städtereisen werden.

Personal

Uni Hamburg belegt gute Ausgangsbasis für Umstellung auf Elektrobusse.

Bustouristik

Ruhr Tourismus überzeugte in der Kategorie „Regionale Identität“.
Veranstalter erfüllt mit Entscheidung Forderungen vieler Aussteller.

Terror

URV bietet zusätzlichen Schutz für Reisebuchungen bis Ende März.
Laut Agentur profitiert Reiseziel von Flüchtlingskrisen und Terrorangst.

Buskraftfahrer

Laut Ausbildungsbetrieben betrifft Fahrermangel fast jedes Busunternehmen.
Spezialmakler rät, Angebote für Omnibusse noch im Oktober anzufordern.
41,5 Prozent der 7.300 getesteten Lkw und Bussen brachten Mängel ans Licht.
Spezielles Dekra-Training soll Bus-Unfällen vorbeugen und Kosten reduzieren.

Umfrage

Live-Bus-Tracking, LTE-WLAN und E-Learning-Plattform für Fahrer geplant.
Jeder vierte Haushalt will laut Umfrage mehr Geld für Urlaub ausgeben.
Welche Folgen hat der EU-Austritt der Briten für die Bus- und Gruppentouristik?
Hotel-Kooperation bietet nachhaltige Reisen für Busunternehmer.
850 Aussteller zeigten Angebote für Urlaub, Kreuzfahrt, Caravaning und Rad.
Radfahren sowie Burgen und Schlösser im Fokus des Masterplans.

Europa

Ab dem 19. Mai sind zwölf Städte in Polen per Fernbus erreichbar.
Auch der Reiseumsatz wuchs laut Studie von CLIA und DRV 2016 zweistellig.
Fernbusanbieter will Position in Europa weiter ausbauen.
In Eindhoven und Helmond betreibt Transdev 43 Busse komplett elektrisch.
Laut Movinga-Studie sind Pässe in Wien, Frankfurt und Rom am attraktivsten.
Bauliches und archäologisches Erbe stehen im Fokus.
Für 99 Euro können Kunden zu fünf Städten im gesamten Streckennetz reisen.

Routenplanung

Navigationsgerät „Trucker 500“ warnt auch vor Radarkameras.
Seit Mitte Juli tragen beide Häuser in der Weissenhofsiedlung den Titel.

Fernlinienbusse

Mehr Rechtssicherheit und weniger Haftungsrisiken trotz freiem WLAN.

Mindestlohn

Laut bdo dürften bei Kontrollen keine Geldbußen eingefordert werden.

Steuern

RDA-Workshop: Experten diskutierten über Gesetz für Hoteleinkauf.
Deutschsprachige Busverbände auch für weniger Bürokratie für Unternehmer.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

ÖPNV

164 Citeas für Arriva Nederland
Hans-Böckler-Stiftung präsentiert Analyse der ÖPNV-Branche.
Verkehrsvertrag für den nördlichen Teil des Landkreises Görlitz unterzeichnet
Daimler Buses erhält Großauftrag über 217 Mercedes-Benz Citaro
Stadtwerke München investieren gut neun Millionen Euro in Flotte.
Busunternehmen in Istanbul erhält 24 CNG-Voll-Niederflur-Stadtbusse mit Allison Vollautomatikgetrieben
Sylter Verkehrsbetriebe erzielen gute Ergebnisse bei Langzeitstudie
Liniendoppelstockbus mit neuartigem Innenraumkonzept
VDL startet gemeinsam mit der niederländischen Provinz Nordbrabant ein Pilotprojekt
bdo und VDV erstellen Zusammenfassungen der Fahrgastrechte
VDV-Präsidium äußert sich zu Grundsatzfragen des ÖPNV
Bus-Linienbündel Leimen schließt Vertrag mit Busverkehr Rhein-Neckar.
Baselland Transport betreiben in der Schweiz die ersten Citaro-Solobusse nach Euro 6
Stadt München, MVG und Paulaner finanzieren gemeinsames Projekt.
Stephanie Schütz von Schütz-Reisen ist neue LBO-Bezirksvorsitzende für Oberfranken.
Stadtbusse für Rheinbahn Düsseldorf werden mit Klimasystemen von Spheros ausgestattet
System RUBIK soll Busfahrern per Tastendruck ermöglichen, untereinander zu kommunizieren und sich in Echtzeit eventuelle Verspätungen durchzugeben.
Deutschland-Tag des Nahverkehrs: Verkehrsunternehmen beklagen Sanierungsstau im ÖPNV
Absichtserklärung für ein Pilotprojekt zur Einrichtung eines nachhaltigen öffentlichen Verkehrssystems unterzeichnet
Volvo erhält Hybridbus-Großauftrag in Südamerika
Solaris liefert zehn Buszüge an die Münchner Verkehrsgesellschaft
„Bis zu 25 Prozent weniger Dieselkraftstoffverbrauch“
VDV warnt vor Ende des Besucherbooms durch weitere Kürzungen im ÖPNV
Deutscher Bushersteller liefert 106 Stadtbusse nach Budapest

Personal

Service-Reisen Giessen nimmt als Pilotbetrieb an der SQIII-Zertifizierung teil
Verband diskutierte auf Jahrestagung auch Mindestlohngesetz, Busmaut und Fernbusliberalisierung.
Lüneburger Heide baut Gruppenabteilung auf
Personelle Veränderungen im Management

Umfrage

Immer mehr Unternehmen greifen auf umweltschonende Konzepte zurück.
busplaner-Leser können ihre Stimme bis 28. Februar abgeben.
„Die Welt“ startet Umfrage zur Akzeptanz von Fernbuslinien

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo)

bdo-Präsident Steinbrück spricht Angehörigen des Busunglücks in der Schweiz sein Mitgefühl aus
Bundesverband gegen Neuregelung der EG-Sozialvorschriften
Busverbände begrüßen das Engagement des EU-Verkehrsausschusses
Deutsche Fernbusse überholen Flugzeug im innerdeutschen Verkehr.
EU-Parlament beschließt Anhebung des Gesamtgewichts für Busse
59 Mitteldeutsche Fahrerinnen und Fahrer für unfallfreies Fahren geehrt
Steinbrück: „Kundenorientierung darf nicht auf der Strecke bleiben.“
EU-Verkehrsausschuss spricht sich für Anhebung des zulässigen Gesamtgewichts europaweit auf maximal 19,5 Tonnen aus
bdo kritisiert Vorgehensweise der Deutschen Umwelthilfe
bdo kritisiert Berechnung der SPD zur Busmaut
Gemeinsamer Auftritt der Verbände in Mailand
Münchner Gericht spricht Busfahrer von Steuerschuld frei
PBefG-Novelle: VDV und bdo begrüßen Fortgang des Gesetzgebungsverfahrens

Bustouristik

EACT-Delegation im Europa Parlament
Preis für die beste Personalentwicklung der Freizeitbranche
Busgruppen können den Spuren der beliebten Kinofigur folgen
TSS stellt auf dem VPR-VIP-Treff seine neuaufgelegten Spezialprogramme vor
Joachim Dehn zum neuen Vorsitzender des bdo-Ausschusses Touristik gewählt
Außerordentlicher Mitgliederversammlung des VPR in München
Veranstalter Michael Kurtze zeigt sich mit dem Auftakt der BTB zufrieden
Fachmesse TITEX in Teheran als Anlaufpunkt für Einkäufer und Anbieter.
Umfrage der gbk zeigt auch Potenzial des Busfernlinienverkehrs auf

Routenplanung

Neue Schiffe und Terminals bei Routen über die Ostsee
Routenverkauf zwischen Scandlines und Stena Line abgeschlossen

Fernlinienbusse

bdo fordert: Politik muss zu ihrem Wort stehen
MeinFernbus erweitert sein Fernbusangebot beträchtlich
CTS bietet Gruppen jetzt auch Anreisen mit dem Fernlinienbus an
MeinFernbus eröffnet neue Haltestelle in Berlin-Mitte
Neue Business-Class-Busse für Strecken nach Kroatien und Bulgarien.
Mehr Fahrzeuge, mehr Takte und 200 neue Verbindungen
Busunternehmer Mitteldeutschlands trafen sich in Leipzig
Vergleichsportal erwartet langfristig mehr Kunden für die Fernbusse

Internationale Tourismus-Börse (ITB)

Wolff Ost-Reisen bringt zur ITB seinen Winterkatalog heraus
ITB Berlin komplett ausgebucht
Neue Reiseziele an den spanischen Küsten und auf den Balearen
Int.Tourismus-Börse vom 12. bis 16. März in Berlin
Reisemesse verzeichnet rund 120.000 Fachbesucher und 10.000 Aussteller.
Travel Projekt präsentiert neue Reiseideen auf der ITB
H&H Touristik präsentierte Reisehighlights für 2015/16
Erfolgreiche ITB
Wolff Ost-Reisen präsentiert in Berlin innovative Pakete für die Destinationen China und Polen

Buskraftfahrer

Bundesweit werden laut LHO Busfahrer gesucht.
WBO-Infotag zur Ausbildung von Busfahrern und Fachkräften im Fahrbetrieb
Hever Castle wartet 2012 mit einer Reihe von Events auf

Europa

Bushersteller mit Vertriebsteams in vier weiteren Ländern
Angesichts der Sperrung des deutschen Luftraumes hat der Gießener Paketer seine Servicezeiten am Telefon erheblich verlängert.
Sonderausstellung in Berlin und Bremerhaven zeigt Mädchenhandel um 1900

Liberalisierung

Freiburg-Friedrichshafen-München vor Fernbusliberalisierung
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten