Werbung

bdo-Konjunkturumfrage: Busunternehmer blicken skeptisch in die Zukunft

Fahrermangel, administrative Hürden und Kommunalisierung bereiten Sorgen.


Die private Busbranche schaut auf ein konjunkturell durchwachsenes Jahr zurück und blickt besorgt in die Zukunft. Das geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage des bdo Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V., Berlin, hervor, die kürzlich anlässlich der Reisemesse ITB in Berlin (busplaner berichtete) veröffentlicht wurde.

Fernlinie top, Bustouristik flop

Einen neuen Höchststand auf der Zufriedenheitsskala erreicht demnach die Geschäftslage im Fernlinienverkehr. Im vierten Jahr seit der Liberalisierung knackte die Gewinnentwicklung 2016 erstmals einen positiven Saldo. Auch dem laufenden Geschäftsjahr sieht der Fernlinienverkehr optimistisch entgegen, geht aus der bdo-Umfrage hervor. Wesentlich verhaltener fällt die Einschätzung der Bustouristiker aus: Nach zwei erfolgreichen Jahren verzeichnet die Branche hier die größten Rückschläge bei der Umsatz- und Gewinnentwicklung. Zwar wird die allgemeine Geschäftslage noch immer positiv eingeschätzt, allerdings deutlich schwächer als in den Vorjahren.

Langfristplanung zunehmend schwierig

Zunehmende Hürden registriert die klein- und mittelständisch geprägte Bustouristik vor allem durch einen stark angestiegenen administrativen Aufwand im grenzüberschreitenden Personenverkehr. Neben den sehr unterschiedlichen Mehrwertsteuersystemen der einzelnen EU-Mitgliedstaaten erschweren nach bdo-Angaben die verschiedenen Mindestlohn- und Entsenderegelungen vieler Länder in Europa die grenzüberschreitende Tätigkeit erheblich. „Auch die anhaltende Terrorgefahr stellt die Busunternehmer vor neue Herausforderungen“, sagt bdo-Hauptgeschäftsführerin Christiane Leonard. „Spontan-Stornierungen und kurzfristige Zieldestinationsverschiebungen nehmen stärker zu und machen die langfristige Planung von Reiserouten immer schwieriger“, erklärt die Verbandschefin.

Direktvergaben und Fahrermangel

Speziell im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) kommen weitere Herausforderungen hinzu: „Die vor Ort zu verzeichnende deutliche Schlechterstellung der eigenwirtschaftlichen Verkehre gegenüber den Direktvergaben an kommunale Unternehmen lässt den privaten Mittelstand mit großer Besorgnis in die Zukunft blicken“, konstatiert Leonard. Das macht sich auch bei den Umfrageergebnissen bemerkbar: Die ÖPNV-Unternehmen werteten die allgemeine Geschäftsentwicklung trotz gesunkener Gewinnentwicklung 2016 positiver als im Vorjahr; allerdings beurteilen sie die Zukunftsaussichten mehrheitlich negativ. „Große Sorgen bereitet der Branche auch der seit Jahren anhaltende Fahrermangel“, so Leonard weiter. Viele Befragte gaben an, mittlerweile manche Fahrten mangels Fahrpersonal nicht durchführen zu können.



      Werbung
Formulare
Können die Unternehmer die Schulung am EG-Kontrollgerät nicht nachweisen,...
weiter

Bildergalerien zum Thema

Im Europa-Park lässt sich auf über 90 Hektar allerlei Aufregendes erleben. (Foto: Europa-Park GmbH & Co Mack KG)
Der Europa-Park Rust ist 2015 das beliebteste Reiseziel Deutschlands. Damit tauschte der Freizeitpark die Plätze mit...
Fürs Training bereit: Neben FC Bayern, FC Augsburg, VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund fährt auch der FC Basel MAN Lion's Coach L.
Auch ein Bundesliga-Mannschaftsbus-Fahrer muss mal zum Sicherheitstraining. busplaner durfte die MAN-Chauffeure zum...

bustouren

      Werbung
Fachbücher
Mehr Fahrgäste - Mehr Umsatz - Mehr Gewinn Steigende Benzinpreise,...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Das Fahrer-Jahrbuch 2017 ist in diesem Jahr bereits in der 41. Ausgabe erschienen. Das bewährte Nachschlagewerk im...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

ÖPNV

Mit Volvo-Elektrohybridbussen und ABB-Ladesystem startet der Linienbetrieb.
Verkehrsbetriebe rüsten mehr als 200 Busse mit Lösung "Salgrom" nach.
„Mobilität und Digitalisierung" im Fokus der RBO-Strategietagung 2016.
Stadtwerke München investiert rund 4,9 Millionen Euro in Solaris-Fahrzeuge.
Erstes "Future Forum" Ende April im Rahmen der Messe Bus2Bus in Berlin.
Dobrindt treibt Umstellung auf Batteriebusse voran.
Laut Hersteller 20 Prozent mehr Laufleistung und Runderneuerungsfähigkeit.
Laut Destatis nutzten 5,3 Milliarden Fahrgäste 2016 den Omnibus.
ZipJet untersuchte öffentliche Verkehrsmittel in Berlin, London und Paris.
LNVG in Hannover will mit Angebot dem demografischen Wandel begegnen.
Gäste der Konferenz "Elektrobusse - Markt der Zukunft!" küren "EBus Award".
Vandalismus in Bussen nimmt durch WLAN-Nutzung ab.
Erwartungen der beteiligten Projektpartner laut Hersteller weit übertroffen.
Experten testeten 60 Fahrten des ÖPNV inkognito.
Überproportional stark wuchs 2016 der Fernverkehr um fünf Prozent.
Salzburg Research demonstriert ersten selbstfahrenden Minibus in Österreich.
Weil Busse zu teuer sind, setzt die kanadische Stadt auf den Fahrdienst.

Buskraftfahrer

Laut Ausbildungsbetrieben betrifft Fahrermangel fast jedes Busunternehmen.
Spezielles Dekra-Training soll Bus-Unfällen vorbeugen und Kosten reduzieren.
Spezialmakler rät, Angebote für Omnibusse noch im Oktober anzufordern.
41,5 Prozent der 7.300 getesteten Lkw und Bussen brachten Mängel ans Licht.

Bustouristik

Ruhr Tourismus überzeugte in der Kategorie „Regionale Identität“.
Veranstalter erfüllt mit Entscheidung Forderungen vieler Aussteller.

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo)

Nach 37 Jahren legt Heino Brodschelm sein Amt in jüngere Hände.
Vier von fünf Bussen privater Unternehmer laut Verband betroffen.
Großes Potenzial sieht Behörde bei alternativen Antrieben im ÖPNV.
Laut DSGV-Analyse geht es Betrieben heute besser als vor der Liberalisierung.
Auch Lyon und Villeurbanne führen laut bdo Umweltplakette ein.
Plakette für Halter ausländischer Fahrzeuge ab März 2017 erhältlich.
Laut bdo ist der Einbau bei neuen Bussen ab 2019 Pflicht.
Bundesanstalt für Straßenrecht untersucht Erhöhung der Verkehrssicherheit.
bdo und IRU fordern Nachbesserungen bei den Vorhaben für 2017 und 2020.
bdo informiert über die neuesten Entwicklungen zur Busmaut.

Routenplanung

Seit Mitte Juli tragen beide Häuser in der Weissenhofsiedlung den Titel.
Zurückweisung von deutschen Busgruppen laut Verband möglich.

Entwicklung

Entwicklungsmöglichkeiten der Zielgebiete stehen auf der Agenda.
2018 sollen sich wenige Anbieter auf lukrative Strecken konzentrieren.
Marktkonsolidierung und Preisanstieg bedingen verhaltene Entwicklung.
Busreisen in Deutschland profitieren von der Verlagerung der Urlaubsströme.
Neubau soll Innovationszyklen für Nutzfahrzeug-Bremssysteme verkürzen.
Gestiegene Hotelpreise und Währungsschwankungen trüben Geschäft.
Mobile Anlage mit Lithium-Ionen-Batterien und Wassersparsystem ab 2017.
Mittelfristig wollen die Münchener Verkehrsbetriebe weg vom Diesel.
Zusammenarbeit von 15 Partnern soll Produktentwicklung stärken.
Nutzfahrzeug-Hersteller können Beleuchtung modular zusammenstellen.

Destinationen

Metropole Ruhr soll Top-Destination für Städtereisen werden.
Paketer bietet in Friedrichshafen Ausflugsprogramme für Dalmatien an.
Jugendreise-Aussteller informieren zudem über Sprach- und Sommertrips.
Biosphärenreservat bietet 14 Wochen ein buntes Veranstaltungsprogramm.
Karlsruher Reiseveranstalter nimmt Heiliges Land ins Reise-Programm auf.

Umfrage

Hotel-Kooperation bietet nachhaltige Reisen für Busunternehmer.
TNS Infratest befragte 26.000 Fahrgäste von 49 Verkehrsanbietern.
Jeder vierte Haushalt will laut Umfrage mehr Geld für Urlaub ausgeben.
Den 22. VPR-VIP-Treff 2017 besuchten 225 Einkäufer aus 136 Firmen.
30 busplaner Leser haben ihre Stimme abgegeben.
Welche Folgen hat der EU-Austritt der Briten für die Bus- und Gruppentouristik?
850 Aussteller zeigten Angebote für Urlaub, Kreuzfahrt, Caravaning und Rad.
Mehr als 10.000 Aussteller präsentieren sich auf internationaler Reisemesse.
Radfahren sowie Burgen und Schlösser im Fokus des Masterplans.
Laut FUR-Studie verändern sich Reisezielwahl und Buchungsverhalten.

Europa

In Eindhoven und Helmond betreibt Transdev 43 Busse komplett elektrisch.
Laut Movinga-Studie sind Pässe in Wien, Frankfurt und Rom am attraktivsten.

Steuern

Berliner Verkehrsbetriebe testen CNG-Busse von Daimler und MAN.

Fernlinienbusse

Mehr Rechtssicherheit und weniger Haftungsrisiken trotz freiem WLAN.
Nur knapp 0,17 Prozent der Fährgäste kamen unerlaubt nach Deutschland.

Personal

39-Jähriger folgt auf Bernd Willbrand, der in Altersteilzeit geht.
Bundesregierung beschließt Erhöhung auf 8,84 Euro je Stunde.
Teilvorhaben bei Umstellung der Hamburger Flotte auf E-Busse ab 2020.
Verlässliche Dienstpläne und faire Behandlung des Fahrpersonals im Fokus.

Internationale Tourismus-Börse (ITB)

Nordische Länder profitieren laut Paketer von Verschiebung der Reiseströme.
109.000 Fachleute kamen zur Leitmesse der internationalen Reiseindustrie.
Kostensenkung, Erfolgsmessung und rechtliche Fallstricke im Fokus.
Auf 210 Seiten finden Veranstalter Gruppenreiseziele und Checklisten.

Liberalisierung

Ein Treiber ist laut Studie "Pricing Lab 2017" von Exeo/Rogator der Fernbus.

Mindestlohn

Laut bdo dürften bei Kontrollen keine Geldbußen eingefordert werden.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer e.V. (bdo)

EU-Verkehrsausschuss spricht sich für Anhebung des zulässigen Gesamtgewichts europaweit auf maximal 19,5 Tonnen aus
RDA und bdo befürchten Marktverzerrung durch Belastung.
Was viele lange forderten, könnte noch 2010 Realität werden.
Verbände legen einen Fünf-Punkte-Katalog zum ÖPNV vor
Wolfgang Steinbrück: „Nur wer alle drei Säulen gemeinsam denkt, wird auch in Zukunft Erfolg haben.“
Verband der Paketreiseveranstalter wächst weiter
Gute Konditionen und Sonderleistungen für bdo-Mitgliedsunternehmen
bdo und VDV bieten ihren Vorschlag als Kompromiss an

ÖPNV

Hamburger Hochbahn stellt den 50. im Jahr 2013 ausgelieferten Mercedes-Benz Citaro in ihren Dienst
Solaris liefert zehn Buszüge an die Münchner Verkehrsgesellschaft
Der Stadtlinienbus CapaCity L bietet Platz für 191 Fahrgäste
Ministerin zeichnet RSV und Spillmann beim 5. Innovationskongress ÖPNV aus
Höhere Taxi-Erstattung bei Verspätungen
Finnisches ÖPNV-Unternehmen hat 29 Citea-Busse in Auftrag gegeben
De Lijn erhält 160 Crossway
Daimler Buses erhält Großauftrag über 217 Mercedes-Benz Citaro
Nach Streit mit Domstadt steuert MeinFernbus Flixbus Leverkusen an.
Fachtagung des Landesverbandes Hessischer Omnibusunternehmer in Berlin
VDL übergibt ersten von acht Elekto-Bussen an Kölner Verkehrs-Betriebe.
App mit Hochkontrastdarstellung und Akkustik-Funktion erleichtert das Reisen
Zuschussbedarf des Geraer Verkehrsbetriebs konnte fast halbiert werden.
bdo weist auf bedrohliche Folgen der gestiegenen Dieselpreise hin
VDV fordert "Investitionen für einen bezahlbaren Nahverkehr".
Stadt Oberursel will 27 Haltestellen barrierefrei machen.
Anschaffung gefördert durch die Landesinitiative Elektromobilität II.
Region Hannover investiert in den barrierefreien Ausbau des Nahverkehrs
Eine Alternative zur Straßenbahn
Rückläufige Schülerzahlen bedrohen Leistungsfähigkeit im ÖPNV
Minister Hermann besucht mittelständisches Busunternehmen
Hübner stellt auf der Busworld Weiterentwicklungen vor
Bundesregierung bekennt sich zur Stärkung eigenwirtschaftlicher ÖPNV-Verkehre
Bayerisches Verkehrsministerium bezuschusst ÖPNV mit 51 Millionen Euro

Steuern

Änderung im Gewerbesteuergesetz würde irreparable Löcher reißen
Odo Schmidt, Geschäftsführer der Reisering Hamburg (RRH) GmbH, hat 160 Briefe an die Hotelbranche verschickt.
Tagesseminare in vier Städten
Seminarbesuch lässt sich mit dem RDA-Workshop verbinden
Laut Volvo und KPMG sparen 400 Fahrzeuge jährlich 10,6 Millionen Euro.

Fernlinienbusse

Fernbusanbieter mit neuer Strecke und weiteren Destinationen
Fernbus-Mitfahrer kommt aus Heidelberg in den Europa-Park
Vergleichsportal erwartet langfristig mehr Kunden für die Fernbusse
Mehr Fahrzeuge, mehr Takte und 200 neue Verbindungen
Neue Business-Class-Busse für Strecken nach Kroatien und Bulgarien.
MeinFernbus erweitert sein Fernbusangebot beträchtlich
Deutsche Bahn leidet unter Sturmgewitter in NRW

Bustouristik

Partnerländer der CMT 2016 in Stuttgart sind Indien und Schweiz.
Veranstalter Michael Kurtze zeigt sich mit dem Auftakt der BTB zufrieden
Joachim Dehn zum neuen Vorsitzender des bdo-Ausschusses Touristik gewählt
Die Traditionelle VPR-Veranstaltung zum RDA-Workshop lockte über 1.000 Besucher nach Köln-Müngersdorf
VPR-VIP-Treff in Strasbourg setzt positive Zeichen
IBV fordert Entlastung des Mittelstands
Preis für die beste Personalentwicklung der Freizeitbranche

Destinationen

Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen stellt Trends 2016 vor.

Internationale Tourismus-Börse (ITB)

"Die ITB ist ein Muss!"
Über 40 Prozent der Einkäufer kommen aus dem Ausland
Quietvox stellte auf der ITB seine neue Geräte-Generation vor
Travel Partner zeigt in seinem neuen Folder wie vielfältig sich eine Gruppenreise in der Winterzeit gestalten lässt
Der EDV-Anbieter aus Berlin freut sich über die große Resonanz auf den neuen Shuttle-Manager.
H&H TUR bietet zur ITB Frühbucherrabatt für Gruppenreisen
Reisemesse verzeichnet rund 120.000 Fachbesucher und 10.000 Aussteller.
NRW präsentiert sich mit 135 Ausstellern auf der ITB in Berlin
Travel Partner stellte auf der ITB sein umfangreiches Österreich-Programm vor

Europa

Der französische Audiosystem-Lieferant eröffnet eine Repräsentanz in Rom
Änderungsantrag zur Erweiterung der 12-Tage-Regelung angenommen
Laut "ITB World Travel Trends Report" reagieren Europäer auf Konflikte.
Der Bus-Partner von Polster und Pohl will die Setra-Busse in ganz Europa einsetzen
Schwache Märkte in Nordamerika und Europa, Wachstum in Südamerika

Personal

Arbeitsamt und Reiseversicherung halten Geschäft des Flusskreuzfahrt-Anbieters aufrecht.
Göttinger Verkehrsbetriebe übernehmen drei frühere NVG-Mitarbeiter.
Paketer bildet vier Tourismuskaufleute und Mediengestalter aus.

Buskraftfahrer

IBV-Studie soll Bedarf an Bus-Chauffeuren ermitteln
Weitere Themen waren Digitacho, Unfalltraumata und Schulbusverkehr.

Liberalisierung

GVN begrüßt beabsichtigte Liberalisierung des Busfernlinienverkehrs
Einsatz der Futura FHD2-129/440 bei Starshipper-Partnern.
Ramsauer: "Fernbusreisen werden von Fesseln befreit"

Mindestlohn

Kravag bietet neue Versicherung für bdo-Verbandsmitglieder.

Umfrage

Umfrage: Bürger zum Umsteigen bereit, wenn Fahrverbote drohen
Kroatische Zentrale für Tourismus veröffentlicht Urlaubsvorlieben.
Trotz Negativbilanz sind Busreiseveranstalter für ländliche Regionen.
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten