Werbung

Konnektivität: Scania stellt Plattform "Scania One" vor

Hersteller will Abläufe im Personennahverkehr mit Echtzeitdaten optimieren.


Werbung
Landkarten
weiter

Der schwedische Nutzfahrzeughersteller Scania AB hat kürzlich "Scania One" vorgestellt – eine digitale Plattform, die es Fuhrparkbesitzern und Fahrern ermöglichen soll, auf zahlreiche vernetzte Dienste zuzugreifen. Mithilfe der offenen und herstellerunabhängigen Plattform will das Unternehmen seine Konnektivitätsdienste gezielt weiter entwickeln, heißt es aus der Konzernzentrale in Södertälje. Ein vernetzter Fuhrpark biete auch im Personennahverkehr enormes Potenzial, die Effizienz zu steigern. Auf Basis von Echtzeitdaten lasse sich beispielsweise eine bestimmte Route vorausberechnen, um so Nahverkehrsbusse in großen Städten optimal einzusetzen und eine bestmögliche Auslastung der Fahrzeuge sicherzustellen.

Großes Potenzial im Personennahverkehr

Durch eine stärkere Kommunikation zwischen Bussen mithilfe von Konnektivität und Datenanalyse könnten die Abstände zwischen den Fahrzeugen reduziert und damit Luftwiderstand und Kraftstoffverbrauch gesenkt werden, erläutert das Unternehmen. Konnektivität ermögliche auch Echtzeitaktualisierungen von Wettervorhersagen, Meldungen zu Hindernissen auf der Straße sowie sonstigen Gefahren, die ein Sicherheitsrisiko darstellen können.

Fünf Prozent des Umsatzes mit Konnektivität

Bereits heute profitieren nach Angaben des Herstellers mehr als 50.000 Scania-Kunden weltweit von detaillierten Daten zur Fuhrparkleistung einer Viertelmillion Fahrzeuge. Das entspreche zwei Dritteln aller Scania-Fahrzeuge, die in den vergangenen fünf Jahren verkauft worden seien. „Konnektivität und andere Bereiche machen einen zunehmenden Anteil unseres Umsatzes aus. Im vergangenen Jahr ergaben sich fünf Prozent unseres Umsatzes direkt oder indirekt durch vernetzte Fahrzeuge“, erklärt Henrik Henriksson, President und CEO von Scania. Ein weiterer Bereich, der zügig voranschreite, sei die autonome Technologie. Gemeinsam mit dem schwedischen Kommunikationstechnologie-Konzern Ericsson, Stockholm, arbeitet Scania derzeit daran, die drahtlose Kommunikation zwischen schweren Nutzfahrzeugen über das von Ericsson entwickelte 5G-Netzwerk zu verbessern.



      Werbung
Formulare
In einfachster Form lassen sich alle Kosten pro Fahrzeug erfassen und auswerten...
weiter

Bildergalerien zum Thema

Fürs Training bereit: Neben FC Bayern, FC Augsburg, VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund fährt auch der FC Basel MAN Lion's Coach L.
Auch ein Bundesliga-Mannschaftsbus-Fahrer muss mal zum Sicherheitstraining. busplaner durfte die MAN-Chauffeure zum...
busplaner fuhr den autonom fahrenden 15-Sitzer von Navya im Park der Gärten in Bad Zwischenahn Probe. (Foto: Kiewitt)
Die Projektentwickler und Verkehrsplaner vom Büro AutoBus, Berlin, haben den ersten autonom fahrenden Bus für den...

bustouren

      Werbung
Software
​Für den Kleinst-Unternehmer, der nur diese neuen Vorschriften erfüllen möchte...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Die zahlreichen Autohöfe stellen mit ihrem dichten Netz bei Busreisen eine Alternative zum Stopp an einer...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

autonomes Fahren

Autonomer Stadtbus fährt in Amsterdam auf 20 Kilometer langer Strecke.
Laut Experten eignet sich fahrerloser Busverkehr für ländliche Regionen.
Bitkom begrüßt Gesetzentwurf zu selbstfahrenden Fahrzeugen.
Ab 2017 sollen E-Minibusse der 13. VW-Marke in zwei Städten verkehren.
Stadt Hamburg und Volkswagen vereinbaren Mobilitätspartnerschaft.
Wettbewerb von TourismusMarketing Niedersachsen geht in die zweite Runde.
Fahrzeuge könnten 2017 präsentiert werden.
Französisches Joint Venture Easy Mile liefert Elektrobusse "EZ10".
Testbetrieb in Berlin und Leipzig mit Partnern Local Motors und EasyMile.
Erstes "Future Forum" Ende April im Rahmen der Messe Bus2Bus in Berlin.
Dobrindt: Größter Investitionshaushalt für Infrastruktur.
Mit Landmarkenschild sollen sich Fahrzeuge selbst exakt lokalisieren können.
Deutschsprachige Busverbände auch für weniger Bürokratie für Unternehmer.
Laut neuer Allianz-Studie sind georderte Shuttle-Busse die Zukunft des ÖPNV.
Weltweit erste Lösung zur Optimierung autonomer Fahrzeugflotten im ÖPNV.
Hersteller plant weitere Investitionen in teilautonomes Fahren und E-Mobilität.
„Mobilität und Digitalisierung" im Fokus der RBO-Strategietagung 2016.
Bundesverkehrsministerium fördert Projekt "Veronika" mit 2,3 Millionen Euro.
Automatisierte Versorgung des Geländes geplant.
Salzburg Research demonstriert ersten selbstfahrenden Minibus in Österreich.
Anbieter zeigt Lösungen für vernetzte, automatisierte und elektrifizierte Busse.
Deutschland soll Leitanbieter für automatisierte Fahrzeuge werden.

Routenplanung

Seit Mitte Juli tragen beide Häuser in der Weissenhofsiedlung den Titel.
Zurückweisung von deutschen Busgruppen laut Verband möglich.
Fahrermangel, administrative Hürden und Kommunalisierung bereiten Sorgen.

Sicherheit

Mehr als 10.000 Aussteller präsentieren sich auf internationaler Reisemesse.
Anbieter stellt auch Studie zur Digitalisierung in der Nutzfahrzeugbranche vor.
"Mercedes-Benz Tourismo RHD" wurde laut Hersteller rundum neu entwickelt.
Verhaltensregeln im und am Bus sollen anschaulich erklärt werden.
ÖPNV-Anbieter reagiert auf steigende Umwelt- und Kundenanforderungen.
Ende 2017 ist der Reisebus auch in 13 Meter Länge mit zwei Achsen geplant.
Wellnesshotel, Golfclub und Freizeitanlage auf französischer Seite geplant.
Bahntochter kauft 60 Mercedes-Benz Vito und stellt Fahrer ein.
URV bietet zusätzlichen Schutz für Reisebuchungen bis Ende März.
Jugendreise-Aussteller informieren zudem über Sprach- und Sommertrips.
Für 2017 drei Ausgaben geplant, erste Zeitung erscheint am 29. März 2017.
Gerippesteifigkeit, Antriebsstrang und Design des Reisebusses überarbeitet.
Neues System für Busse soll andere Verkehrsteilnehmer schützen.
Ficosa startet Vorentwicklungsprojekt, Orlaca erhält RDW-Zulassung.
109.000 Fachleute kamen zur Leitmesse der internationalen Reiseindustrie.
Erwartungen der beteiligten Projektpartner laut Hersteller weit übertroffen.
Gestiegene Hotelpreise und Währungsschwankungen trüben Geschäft.
Immer größer wird auch der Wunsch nach Luxus und Komfort im Urlaub.
LBO stellt Verhaltensregeln für den Notfall zusammen.
Laut FUR-Studie verändern sich Reisezielwahl und Buchungsverhalten.

Nahverkehr

Verkehrsbetriebe rüsten mehr als 200 Busse mit Lösung "Salgrom" nach.
Überproportional stark wuchs 2016 der Fernverkehr um fünf Prozent.
Amphibienfahrzeug soll den ÖPNV verstärken.
Rund 250 Teilnehmer besuchten Fachkongress "Einblicke" von WBO und VDV.
Nach Berlin will Start-up Door2Door Minibus-Konzept weltweit ausrollen.
Besucher erwarten Veranstaltungen und Rundgänge zum Thema Bus.
LNVG in Hannover will mit Angebot dem demografischen Wandel begegnen.
ZipJet untersuchte öffentliche Verkehrsmittel in Berlin, London und Paris.
Neue BAG-Mittelfristprognose für Personen- und Güterverkehr Winter 2016/17.

Nutzfahrzeuge

Klimasystem für Elektrobusse nun mit lastsynchronem Thermomanagement.
Erste Ausgabe der neuen Publikation ist an 65 Autohöfen erhältlich.
Laut VDA sorgt Liberalisierung des Fernbusmarktes für Aufschwung.
350 Aussteller und 25.000 Besucher werden zur 5. NUFAM 2017 erwartet.
VDA verzeichnet Plus von 16 Prozent.
Nutzfahrzeug-Hersteller können Beleuchtung modular zusammenstellen.
Veranstalter VDA erwartet in Hannover 2.013 Aussteller aus 52 Ländern.
41,5 Prozent der 7.300 getesteten Lkw und Bussen brachten Mängel ans Licht.

Kraftstoff

Hersteller präsentiert auch neue "Smart Services".
Der Hersteller präsentiert Lösungen zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs.

Scania

Busunternehmen erweitert Fuhrpark um Reise- und Mannschaftsbus.
Ausrüstung aller in Europa produzierten Busse geplant.
Neuer Reifen speziell für die Antriebsachse von Fernlinienbussen konzipiert.
Auch neue Hybrid- und Elektrobusse von MAN und Scania geplant.
Drei "Scania Citywide LF" sollen Ende 2017 in Östersund in Betrieb gehen.
Im nostalgischen Scania erleben Teilnehmer im Juni Highlights der Stadt.

Streckennetz

Weil Busse zu teuer sind, setzt die kanadische Stadt auf den Fahrdienst.
Live-Bus-Tracking, LTE-WLAN und E-Learning-Plattform für Fahrer geplant.
2018 sollen sich wenige Anbieter auf lukrative Strecken konzentrieren.

Fuhrparkmanagement

ADAC TruckService stellt Acht-Punkte-Checkliste für Betreiber vor.
Durch den automatischen Datenfluss sollen Disponenten entlastet werden.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Scania

Neu gegründete LKW- und Busholding erhält ihren Sitz in Braunschweig.
Dirk Fritsch tritt die Nachfolge von Rudolf Wiegand an
Scania übergibt die ersten Scania Astromega Doppeldecker-Reisebusse
Premiere des Überlandbusses auf einer Messe in Dänemark
In Halle 10.2, Stand K41 werden die Reisebusse Scania Astronef und Scania Touring zu sehen sein
Das sagt Hakan Samuelsson im Interview mit Welt Online
Südtiroler investierten 1,5 Millionen Euro in CNG-Fahrzeuge der Schweden.
Scania stellt für die Eishockey-WM acht Reisebusse
Helmut Süring ist neuer Regionaldirektor von Scania Koblenz
Gerhard Lauster neuer Regionaldirektor
Scania empfängt jetzt seine Kunden im Gewerbegebiet Möglingen
Joachim Hertle tritt die Nachfolge von Harald Woitke an
Berliner Verkehrsbetriebe übernehmen 70 Gelenkbusse
Zeitung Transport prämierte 17 Produkte, teils auch für Busse relevant.
Scania baut neue Niederlassung in Braunschweig
Scania Deutschland liefert weitere ADAC Postbusse aus
Frank Koschatzky wird neuer Direktor Verkauf Busse von Scania Deutschland Österreich
Liniendoppelstockbus mit neuartigem Innenraumkonzept

Nutzfahrzeuge

verbesserter Grip auf schneebedecktem oder eisigem Untergrund
Allison Transmission eröffnet neue Betriebsstätte in den Niederlanden
Dietrich Müller tritt zum 1. April 2014 die Nachfolge von Ralf Forcher an
Der Nutzfahrzeughersteller bekommt zum 1.1.2011 einen neuen Namen
Bodo Klein übernimmt Geschäftsführung für den Marktbereich Commercial Vehicles
240 Neuteile und Produktinformationen zu 3.600 Produkten.
Erfolgreichster europäischer Importeur im Geschäftsjahr 2011
Deutsches Unternehmen positioniert sich neu im spanischen Busmarkt
Das Unternehmen Reglo bietet Hubarbeitsbühnen mit umfassendem Sicherheitsprogramm an
2013 war ein schwieriges Geschäftsjahr, 2014 startet mit vielen Großaufträgen
Mit rund 60 Prozent Marktanteil im Segment der Stadtbusse in Brasilien
Setra TopClass 400 gewinnt bei Reisehochdeckern
Neues Werk zunächst ausgelegt auf eine Kapazität von 1.500 Fahrzeugen pro Jahr
Europart gibt neue Broschüre mit Schulungen zu unterschiedlichen Themenbereichen heraus
TopUsed Gütesiegel soll Qualität und Zuverlässigkeit garantieren
Gebündelte Nutzfahrzeugkompetenz für den Großraum Frankfurt
Traktorfahrer muss Busunternehmen den kompletten Schaden ersetzen.

Kommunikationstechnologie

Audio-Kommunikationssysteme mit einer einzigen Hardware-Plattform zweifach nutzbar
Schwerpunkte sind Infrastruktur, Verkehrssysteme und Automatisierung.
MP-Telekommunikation bietet eine "virtuelle Spürnase" an

Sicherheit

Experten diskutieren auch die Integration von Flüchtlingen am Arbeitsmarkt.
Vorschlag der Innenminister für mehr Sicherheit im ÖPNV
Wissenschaftler wollen die Entstehung des Sekundenschlafs bei Busfahrern ergründen
Veranstaltung mit 25 Referenten am 30./31. März in Berlin
Deutscher Verkehrssicherheitsrat vergibt Qualitätssiegel
Gbk und IBV stellen Mustertexte und Foto-CD zur Verfügung.
Bohr Omnibus übernimmt Travego Safety Coach mit ABA 3
Verordnung soll mehr Sicherheit bringen
Seit Mitte Mai stehen vier Luxus-Linienbusse in San Francisco still.
Beleuchtungsanlage Sorgenkind Nummer eins.
Jährliche Sicherheitsprüfung am Mont Blanc Tunnel
Homepage der Elvia mit Ergebnissen der Studie
ECW zeichnete Topclass-Modell "S 516 HDH" der Daimler-Tochter Evobus aus.
Jury vergibt Auszeichnung für ein spezielles Bus-Alcolock-System
Projekt "Bus-Pilot" von RDA/AvD gestartet
Beim Sicherheitskongress in Rust Ehrung für unfallfreies Fahren
Spezieller Wintercheck an allen Bussen von VM und Werner abgeschlossen
Unternehmen sucht Personal für Betrieb, Wartung und Sicherheit.

Nahverkehr

Neue Studie zeigt Belastung von Busfahrern durch Wettbewerbsdruck auf
Bus legt im Fernlinienverkehr bei der Beförderungsleistung zu
Deutscher Nahverkehrstag im Mai wieder in Rheinland-Pfalz
Herausforderung und Chancen des Nahverkehrs stehen im Mittelpunkt
2016 werden in Berlin und Brandenburg Tickets im ÖPNV teurer.
Unternehmen in Nordrhein-Westfalen gegen Kürzungspläne
Rübenacker entwickelt innovatives Nahverkehrskonzept
Verband sieht Existenz privater Omnibusunternehmen gefährdet.
Busunternehmer bedauern Scheitern der Lohntarifverhandlungen
Karrierchancen von Frauen im ÖPNV Thema beim VDV-Personalkongress
Über zwei Drittel der Fahrgäste ist mit dem ÖPNV zufrieden
Nahverkehr im ländlichen Raum braucht Planungssicherheit
67 Solaris Urbino für bulgarische Urlauberstadt Burgas

Disposition

Verband fürchtet, dass Busfahrer Probleme mit Kontrollbehörden bekommen.

Kraftstoff

Polen bieten in der Erstausrüstung "ContiPressureCheck" an Bord.
Euro 6 senkt Kraftstoffverbrauch und rechnet sich auch betriebswirtschaftlich
Preissteigerung bei Diesel sorgen für Kostendruck
Pilotprojekt in Heidenheim läuft

Fuhrparkmanagement

Zehn neue Setra ComfortClass 400 ausgeliefert
Einheitlicher Look soll Wahrnehmung erhöhen
Bundesrat kritisiert Elektromobilitätsgesetz der Regierung
Setra übergibt 900. Omnibus an Autokraft Kiel

Routenplanung

Routenverkauf zwischen Scandlines und Stena Line abgeschlossen
Viking Flusskreuzfahrten präsentiert seinen Katalog für 2008
Neue Schiffe und Terminals bei Routen über die Ostsee

Streckennetz

Nach einem Jahr auf dem Fernbusmarkt setzt der Fernbusanbieter seine Wachstumsstrategie fort
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten