Werbung

Mehr Geld für bayerische Busfahrer

LBO und Verdi einigen sich auf neuen Tarifvertrag

Die großen Tarifkommissionen des Landesverbandes Bayerischer Omnibusunternehmen (LBO) und der Gewerkschaft Verdi haben sich in der Verhandlungsrunde am 25. Februar 2015 auf einen neuen Lohntarifvertrag für rund 15.000 gewerbliche Beschäftigten in den privaten bayerischen Omnibusbetrieben geeinigt. Danach sollen die Löhne während der 24-monatigen Laufzeit stufenweise linear um durchschnittlich 4,4 Prozent erhöht werden.

Ab 1. April 2015 beträgt der Regelstundenlohn für das Fahrpersonal im 2. und 3. Beschäftigungsjahr 12,49 Euro und danach mindestens 12,64 Euro. Die regelmäßige monatliche Arbeitszeit beträgt 167 Stunden, so dass die Busfahrer nunmehr einen Monatsgrundlohn (ohne Zuschläge) von mindestens 2.086 bis 2.111 Euro erhalten.

Für die Unternehmen und die öffentlichen und privaten Auftraggeber konnte mit diesem Ergebnis aber auch Planungssicherheit für die nächsten 24 Monate beim größten Kostenblock erreicht werden. Die Personalkosten betragen in den Busbetrieben zwischen 50 und 60 Prozent an den Gesamtkosten. Darüber hinaus haben sich die beiden Tarifparteien darauf verständigt, die Laufzeit des seit Mai 2008 geltenden Manteltarifvertrages ebenfalls bis Ende März 2017 zu verlängern.



      Werbung
Formulare
Diese Reperatur - Karte enthält eine Kosten und Materialaufstellung.
weiter
Werbung
Unser Gruppenausflugs-Tipp: Burg Eltz

Bildergalerien zum Thema

Fürs Training bereit: Neben FC Bayern, FC Augsburg, VfL Wolfsburg und Borussia Dortmund fährt auch der FC Basel MAN Lion's Coach L.
Auch ein Bundesliga-Mannschaftsbus-Fahrer muss mal zum Sicherheitstraining. busplaner durfte die MAN-Chauffeure zum...

bustouren

      Werbung
Zubehör
Das Klemmbrett ist ausgestattet mit extra starkem Pappkern und langlebiger...
weiter

Inhalt in sozialen Medien teilen

Werbung
Wer in die Welt des Omnibusses eintreten möchte, braucht eine Eintrittskarte. Dieses Ticket heißt Bescheinigung über...
weiter

Aktuelle Bustouristik-News zum Thema

Tarife

Arbeitnehmervertreter senden offenen Brief an Bundestagsabgeordnete.
Weil Busse zu teuer sind, setzt die kanadische Stadt auf den Fahrdienst.
VDV plant, bis 2019 bundesweite Plattform „Mobility inside“ zu lancieren.
Mozartstadt senkt maximale Parkgebühr für Busse um ein Drittel.
Neben Luftverschmutzung wird erstmals Lärmbelastung berücksichtigt.
Verdi fordert stufenweise Lohnerhöhung auf 13,50 Euro pro Stunde.

Buskraftfahrer

Uni Hamburg belegt gute Ausgangsbasis für Umstellung auf Elektrobusse.
Fahrermangel, administrative Hürden und Kommunalisierung bereiten Sorgen.
41,5 Prozent der 7.300 getesteten Lkw und Bussen brachten Mängel ans Licht.
Für alte Führerscheine gilt ein weitgehender Bestandsschutz.
Live-Bus-Tracking, LTE-WLAN und E-Learning-Plattform für Fahrer geplant.
Spezielles Dekra-Training soll Bus-Unfällen vorbeugen und Kosten reduzieren.
In Eindhoven und Helmond betreibt Transdev 43 Busse komplett elektrisch.
Spezialmakler rät, Angebote für Omnibusse noch im Oktober anzufordern.

LBO Landesverband Bayerischer Omnibusunternehmen e.V.

Nach 37 Jahren legt Heino Brodschelm sein Amt in jüngere Hände.
LBO stellt Verhaltensregeln für den Notfall zusammen.
Lohnunterlagen können laut dem LBO in Österreich hinterlegt werden.

Gewerkschaften

Busfahrer-Streiks in Hessen dauern bis zu Beginn der Verhandlungen an.

Weitere Bustouristik-News zum Thema

Tarife

Laut CheckMyBus reagieren Bahn und Mitfahrgelegenheit auf Wettbewerb.
Klaus Sedelmeier: „Nahverkehr ist keine Behördenveranstaltung“
Scandlines ändert Tarifstruktur/günstige Preise für Kleingruppe
Tarifverhandlungen im privaten Omnibusgewerbe ergebnislos verlaufen
Hessens Busunternehmer: Tarifabschluss an Grenze des Verkraftbaren
Neuer Tarifvertrag für Omnibusgewerbe in Baden-Württemberg
Bei der Asfinag gelten ab sofort neue Tarife
Baden-Württemberg: Neues Gesetz soll ausdrücklich auch für den öffentlichen Verkehrssektor gelten
St. Ingbert vergibt Konzession für ein Stadtbuslinienbündel an Saar-Mobil.
Private Busunternehmer sehen flächendeckenden Nahverkehr im Land gefährdet
Tarifverhandlungen für das private Busgewerbe in Bayern gescheitert
ver.di kritisiert erneuten "Angriff durch die Deutsche Bahn".
LBO und Verdi einigen sich auf neuen Tarifvertrag

LBO Landesverband Bayerischer Omnibusunternehmen e.V.

Stephanie Schütz von Schütz-Reisen ist neue LBO-Bezirksvorsitzende für Oberfranken.
Martin Zeil hielt die Festrede auf der 63. Jahrestagung des Landesverbands Bayerischer Omnibusunternehmen (LBO)
LBO bietet Mitgliedsunternehmen Informationen und Hilfe an
Jubilar steht seit 1979 an der Spitze der bayrischen Busunternehmer
LBO lädt zum parlamentarischen Abend der Freien Wähler ein
LBO begrüßt Klarstellung von Datenschutzbeauftragten.
LBO regt "Runden Tisch" für mehr Verkehrssicherheit an
LBO: Finanzielle Rahmenbedingungen für den öffentlichen Verkehr mit Bussen müssen verbessert werden
Fast ein Viertel der Neuzulassungen entfällt auf Bayern
LBO: Kosten im Jahre 2012 um 3,46 Prozent gestiegen
Neue Anzeigepflicht für Werbe-/Kaffeefahrten geplant
LBO veröffentlicht Kostenindex 2011 für das private bayerische Omnibusgewerbe
Oberbayerische Busunternehmen setzen auf bewährte Führung.
Verband sieht Existenz privater Omnibusunternehmen gefährdet.
Der LBO weist auf das riskante Verhalten der Schüler nach dem Unterricht hin.
LBO-Jahrestagung am 22. und 23. November 2013 im Kongress am Park Augsburg
Bayerisches Fernsehen greift Thematik in seinem Wirtschaftsmagazin auf
In Bayern wird ein Streik nicht mehr ausgeschlossen
Verkehrsbetrieb Brodschelm Burghausen feiert 90-jähriges Bestehen
Auf einer Pressekonferenz in München forderte der Landesverband der Bayerischen Omnibusunternehmen mehr Unterstützung von der Politik
Landesverband lädt Busunternehmer am 19. Juni ins Bürgerhaus Garching ein
Der LBO bietet Busunternehmern eine DVD zum Thema Sicherheit
„Die Welt“ startet Umfrage zur Akzeptanz von Fernbuslinien
Der LBO bat Expertin um eine Stellungnahme.
Die Mitgliederversammlung schenkt dem langjährigen Präsidenten für weitere drei Jahre das Vertrauen
Seehofer zeichnet Hildegard Schnarrenberger-Gairing für ihre Verdienste aus
Bayerische Busunternehmen bestätigen Heino Brodschelm im Amt
LBO kritisiert Entscheidung des Augsburger Verkehrs- und Tarifverbunds
LBO-Eisstockturnier und Politikergespräch am 25. Januar 2013

Buskraftfahrer

Seminar rund um das Thema Barrierefreiheit im ÖPNV
WBO-Infotag zur Ausbildung von Busfahrern und Fachkräften im Fahrbetrieb
Gemeinsame Informationsveranstaltung von WBO und VDV
Daxxa bildet Busfahrer für deutsche Busunternehmen aus
Busfahrer kam mit Rauchvergiftung davon, Schaden von einer Million Euro.
Amtsgericht München entschied zugunsten des beklagten Busunternehmens.
Beschluss wäre herber Rückschlag für Fahrerausbildung in Busbetrieben
Bottenschein Reisen schult Busfahrer in regelmäßigen Abständen
LBO fordert erneut, die Vergabepraxis im ÖPNV zu überprüfen.
Focus-Umfrage: Busfahrer unter Top 10 der Berufsgruppen mit dem höchsten Ansehen
Besucher hatten Gelegenheit sich über den Beruf des Busfahrers zu informieren
Hever Castle wartet 2012 mit einer Reihe von Events auf
Arbeitsbesuch von EU-Mitarbeitern bei Busunternehmern
Beim Fahrertag des WBO wurden 280 Fahrer ausgezeichnet
alpetour veranstaltet 5. Sicherheits-Workshop für Busfahrer
Spheros präsentiert neue Alu-Frontbox zur Busklimatisierung.
59 Mitteldeutsche Fahrerinnen und Fahrer für unfallfreies Fahren geehrt
Die neuen Niederflurbusse sollen im Regionalverkehr der Stadt eingesetzt werden
Fristlose Kündigung wegen Drogenkonsums im Dienst rechtmäßig
Experten befürchten längere Arbeitszeiten für Busfahrer und erhöhte Personalkosten für Verkehrsunternehmen
Stadt steckt 2,8 Millionen Euro in neue Hardware und IT.
Ende April kontrollierte die bayerische Polizei 40 Reisebusse auf der A8.
Ab 2016 als Bus verfügbar: busplaner testete den Transporter Hyundai H350.
Busfahrer lernen multimedial souveränes Verhalten in kritischen Situationen
Polizei stoppte illegal Einreisende im Fernbus auf der Inntalautobahn.
Abstimmung im EU-Verkehrsausschuss über digitales Kontrollgerät
Podiumsdiskussion zum Thema Fahrermangel in der Busbranche auf der ITB
Verband fürchtet, dass Busfahrer Probleme mit Kontrollbehörden bekommen.
Baden-Württembergs Verkehrsminister lädt Busfahrer zum Gespräch ein
„Roundtable Menschenrechte im Tourismus“ gibt neuen Leitfaden heraus.
"Busfreundlichkeit Berlins ist ein Standortvorteil, den es nicht zu verspielen gilt"
Bayerische Busunternehmen setzen auf Ausbildung
IBV-Studie soll Bedarf an Bus-Chauffeuren ermitteln
Fahrer müssen eine Million Kilometer unfallfrei unterwegs sein.
Busreisemarkt ist wichtiger Eckpfeiler des Berlin-Tourismus

Gewerkschaften

Gewerkschaft kritisiert Positionspapier von bdo und VDV
Produktionskosten senken, Stuttgart erhalten
Geschäftsleitung will Standort Salzgitter zukunftsfähig machen
 

© 2017 HUSS-VERLAG GmbH München | Alle Rechte vorbehalten